Fahrradtour in Deutschland
Unsere Top 10 Radtouren

Aktuell

https://assets.weatherstack.com/images/wsymbols01_png_64/wsymbol_0001_sunny.png

19°

Bauernregel

August entspricht dem Februar wie der Juni dem Dezember.


Standort Montabaur
Unterkünfte suchen und buchen

Westerwald Touristik-Service

Kirchstraße 48a
56410 Montabaur
mail@westerwald.info
+49 26 02 / 30 01 - 0

Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 09:00 - 15:00 Uhr
Fr.: 09:00 - 13:00 Uhr

Unterkünfte finden

Entdecken Sie Radwege in Deutschland!

Wer glaubt, eine Fahrradtour im hügeligen Westerwald sei nur etwas für Mountainbiker, irrt gewaltig. Die schöne Region im Westen Deutschlands bietet etliche Täler, in denen es sich wunderbar fahren lässt. Zugegeben, manchmal geht es etwas den Berg hinauf, natürlich ebenso wieder herunter, doch sind zahlreiche Stellen gut zu meistern; vor allem per E-Bike. Bei einer Radtour können Sie innerhalb von kurzer Zeit viel sehen und erleben und Sehenswertes bietet der Westerwald nun wirklich reichlich.

Wie bei allen Outdoor Touren gibt es einige Tipps, damit Sie auf Ihrer Fahrt viel Spaß haben:

  • Tragen Sie angepasste Kleidung und festes Schuhwerk.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Fahrrad vor Antritt der Tour fit ist.
  • Suchen Sie nach Strecken, die zu Ihrem Rad und Ihrer Kondition passen.
  • Nehmen Sie zur Sicherheit ausreichend Verpflegung mit, auch wenn Sie einkehren möchten.

Radwege in Deutschland

Der Westerwald ist nicht nur geeignet für eine einfache Fahrradtour, sondern auch für Mountainbiker. Wer mit einem E-Bike unterwegs ist, hat es oftmals leichter; das heißt aber nicht, dass normale Tourenräder nicht auch für viele Radwanderwege geeignet sind. Es gibt außerdem an etlichen Stellen die Möglichkeit, sich Räder, E-Bikes und Pedelecs auszuleihen. 
Wer eine mehrtägige Unterkunft in Deutschlands schöner Radwander-Region sucht, kann diese gleich hier über unsere Website finden und buchen.
Nutzen Sie außerdem unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter mit immer aktuellen Radtour-Events und (geführten) Fahrradtouren – der Westerwald erwartet Sie!

Unsere Top 10 Radtouren im Westerwald

1. Wied-Radweg

Die Wied, der dieser Radweg folgt, ist etwa 100 Kilometer lang. Sie fließt rechtsrheinisch von Ost nach West und mündet in den Rhein. Unterwegs bekommen die Reisenden viel zu sehen. So lohnt es sich, bei Altenkirchen einen Abstecher zum Bismarckturm zu machen; außerdem bietet Irlich (Stadt Neuwied) an der Wied-Mündung unter anderem eine interessante keltische Säule. In der nördlichen Innenstadt von Neuwied steht das (nicht öffentlich zugängliche) Schloss Neuwied und Sie können den größtenteils begehbaren Schlosspark erkunden, um sich zu erholen.

2. Rund um den Knoten

Der Oberroder Knoten ist eine Erhebung im Osten des Rundkurses. Diese Fahrrad Tour ist gut 33 Kilometer lang, berührt mehrere Ortschaften und führt unter anderem an der großen Krombachtalsperre vorbei, die den Rehbach staut. Wer den Umweg nicht scheut, fährt auf die südliche Seite des Stausees, der nicht unter Naturschutz steht und Bademöglichkeiten bietet. Auch ein gutes Stück weiter, am Seeweiher hinter Mengerskirchen, finden sich Badestrände. Vielleicht haben Sie vorher noch Lust, die ehemalige Burg, das heutige Schloss Mengerskirchen, und das darin befindliche Heimatmuseum zu besuchen.

3. Radrundweg Puderbacher Land

Östlich von Neustadt/Wied bietet sich eine schöne Radtour als Rundkurs über etwa 44 Kilometer an. Diese Tour ist durchaus eine sportliche Herausforderung, da es öfter bergauf und bergab geht. Dafür bietet sie auf den Höhen unglaubliche Ausblicke; es lohnt sich also, das Rad im Zweifelsfall ein Stückchen zu schieben. Zur weiteren Belohnung gibt es zahlreiche Attraktionen am Wege, beispielsweise im Sommer auf etwa halber Strecke eine Natur-Kneipp-Anlage zum erfrischenden Wassertreten. Und wer hier rasten will, findet nahebei auch die geeignete Gastronomie.

4. Nister-Radweg

Auf halber Strecke zwischen Gießen und Bonn erstreckt sich der Nister-Radweg, der über rund 70 Kilometer von Willingen an der Nisterquelle bis nach Wissen und damit zur Mündung der Nister in die Sieg führt. Wer zur höchsten Erhebung des Westerwalds, der Fuchskaute, möchte, muss zunächst einen kleinen Abstecher unternehmen. Ansonsten sollte man zu dieser Route rechtzeitig aufbrechen, denn es gibt so viel zu sehen, dass immer wieder gern ein Stopp eingelegt wird. Das reicht von fantastischen Ausblicken und bezaubernden Orten oder dem berühmten Stöffel-Park bis zum Besuch des Klosters Marienstatt.

5. Bad Marienberg Tour

Zwischen Hachenburg und Salzburg ziehen sich die gut 44 Kilometer dieser Tour hin. Radwanderwege als Rundkurse sind immer beliebt, weil Sie, wenn Sie mit dem Auto anreisen, keine Probleme mit der Rückreise zu Ihrem Startort haben. Die Strecke ist durchaus herausfordernd, kann aber nach rund 30 Kilometern problemlos abgekürzt werden. Junge Radler sollten allerdings recht geübt sein, auch muss genügend Zeit für Pausen eingeplant werden, nicht zuletzt für den vielleicht gewünschten Aufenthalt im Kletterwald Bad Marienberg sowie im angrenzenden Wildpark mit sehenswerter Falknerei.

6. Radrundweg Hachenburger Westerwald

Auf gut 76 Kilometern bietet diese durchaus anspruchsvolle, aber sehr schöne Rundtour wohl einen der interessantesten Radwege Deutschland. Selbst gebrautes Bier im Klostergarten, stimmungsvolle Ausblicke, Waldgebiete und offene Flächen, Wasserläufe und Naturschutzgebiete, dazu reizvolle Ortschaften, Gedenksteine und Museen ... Am besten planen Sie diese Route genau, damit Sie unterwegs vieles mitnehmen können. Eine andere Möglichkeit ist die Aufteilung der Route in zwei Etappen inklusive einer Übernachtung auf halber Strecke. So bleibt mehr Zeit, um die Schönheiten des Westerwalds in aller Ruhe zu entdecken.

7. Saynbach-Radrundweg

Auf dieser fast 32 Kilometer langen Fahrradtour westlich und nördlich von Niedersayn beeindrucken die zahlreichen Ausblicke weit ins Land. Dafür muss der eine oder andere Anstieg in Kauf genommen werden, der aber für einen im Alltag geübten Radfahrer kein Problem darstellt. Es werden unterwegs etliche Orte passiert, sodass auf Wunsch genügend Pausen mit Erfrischungsmöglichkeiten eingelegt werden können. Das ist vor allem wichtig, wenn Sie jüngere (geübte) Radler dabeihaben. Vielleicht können Sie diese mit der Aussicht auf den Waldspielplatz locken, der am Wege wartet und sich auch für ein Picknick anbietet.

8. Nassau-Wäller-Radrunde

Nördlich von Limburg an der Lahn erstreckt sich eine höchst abwechslungsreiche Radtour über rund 58 Kilometer, die als Rundkurs auf der westlichen Seite durch den rheinland-pfälzischen und auf der östlichen Hälfte durch den hessischen Teil des Westerwalds führt. Eisenbahnfans kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Rosenfreunde, auch Geschichtsinteressierte finden am Wegrand Interessantes. Vor allem steht natürlich jederzeit die bildschöne Landschaft im Vordergrund. Wer nicht in Westerburg starten will, kann seinen Start-/Zielort an anderen Orten festlegen, denn der Radfahrer wird durch etliche Ortschaften geführt. Hier bieten sich jeweils auch Einkehrmöglichkeiten.

9. Mountainbikeroutennetz Hauptroute (A)

Wer die Radwege Deutschlands nach schönen Routen für Mountainbiker durchforstet, wird auch im Westerwald fündig. Der hier vorgestellte Kurs ist knapp 45 Kilometer lang und hat es durchaus in sich. Es gibt einige Höhen, steiles Gefälle und auch weniger glatte Wege; eben echte Herausforderungen. Die Fahrt beginnt und endet in Alsdorf, östlich von Hövels. Dabei führen die Radwege vor allem durch weite Waldstrecken, aber auch durch manche Ortschaft, in der eine Kirche oder ein Museum besichtigt oder eine Rast in einem Gastronomiebetrieb eingelegt werden kann.

10. Fuchskauten Tour

Etwa 43 Kilometer führen in munterem Auf und Ab rund um Salzburg und Waigandshain im Westerwald. Dabei werden die Fuchskaute als höchster Berg des Westerwalds (657 Meter) und der Stegskopf als zweithöchste Erhebung (654 Meter) erkundet. Gestartet wird in Rennerod im Süden, sodass diese beiden Höhen nach gut der Hälfte der Kilometer bereits bezwungen sind. Neben Waldgebieten und offenen Flächen wird auch mancher Ort passiert, sodass sich Möglichkeiten zum Pausieren bieten. In Rennerod lohnt sich unter anderem der Besuch einer historischen Gerichtsstätte, dem sogenannten Hexengericht.

Noch mehr Lust auf Radwege im Westerwald?

Von Tagesradtouren über längere Touren bis hin zu actionreichen Mountainbike-Routen hält der Westerwald für jeden die passende Biketour bereit.

Hier finden Sie eine ausführliche Liste mit Streckentouren, Rundradwegen und mehr.

Ansprechpartner

Maja Büttner
0 26 02 / 30 01 - 22
buettner@westerwald.info