Deutschland

Wanderung

Wiedweg 07. Etappe Niederbreitbach - Irlich

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 18,6 km
Aufstieg 295 hm
Abstieg 328 hm
Dauer 3,5 h
Höchster Punkt 236 hm
Tiefster Punkt 58 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Am Campingplatz Neuerburgin Niederbreitbach mache ich mich auf den Weg zur letzten Etappe entlang der Wied am südlichen Randdes unteren Wiedtals. Unterwegs beeindruckt mich besonders der Aussichtspunkt über die Wiedschleife bei Bürder. Bis Melsbach geht es teils auf schmalen Pfaden dem Ziel entgegen. Unterwegs eröffnen sich immer wieder Blicke auf die geschwungene Wied. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Laubachwasserfall, der sich über 20 Meter in mehreren Etappen talwärts stürzt. Gemeinsam mit anderen markierten Wegen erreiche ich die imposante Burg Altwied, die sich malerisch über der Wied erhebt. Die Stammburg der Grafen zu Wied ist ein echtes Fotohighlight und kann (nur) von außen besichtigt werden. Der Stadtteil Altwied empfängt mich mit seinen hübschen Fachwerkhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert und der gotischen St. Antonius Dorfkirche. Im Stadtteil Niederbieber wechselt die Strecke noch einmal die Wiedseite (Kreuzung „In derLach“/“Am Steg“). Ab hier folge ich bis zur Mündung der Zuweg-Beschilderung „Blaues W auf gelbem Grund“. Irlich, das Ziel meiner Tour, gehört seit 1969 zur Stadt Neuwied. Hier mündet die Wied in den Rhein.t. Zum Abschluss gönne ich mir noch einen Besuch im öffentlichen Schlosspark von Neuwied, von dem man auch zur schönen Deichuferpromenade kommt und ich den Sonnenuntergang genießen kann.

Kurzbeschreibung

Auf der letzten Etappe des Wiedwegs; Wo die Wied ihre Bestimmung findet.

Anfahrt

Über die A3 bis Abfahrt Neustadt/Wied über die L252/L255 nach Waldbreitbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn aus Richtung Köln bzw. Limburg bis Bahnhof Neuwied, VRM Buslinie 131 bis Niederbreitbach.

Rückfahrt von Neuwied nach Niederbreitbach: VRM Buslinie 131

www.bahn.de | www.vrm.info

Fahrt zum Startpunkt des Wiedwegs nach Linden (Westerwald): Bahn bis Bahnhof Hachenburg weiter mit der VRM Buslinie 433 nach Linden (Westerwald).

Parken

Niederbreitbach: kostenfreie Parkmöglichkeiten Campingplatz Neuerburg

Neuwied-Segendorf: kostenfreie Parkmöglichkeiten Parkplatz Nodhausener Straße (Wiedinsel)

Neuwied-Irlich: kostenfreie Parkmöglichkeiten Parkplatz Kurtrierer Straße

Wegbeschreibung

Am Campingplatz Neuenburg in Niederbreitbach mache ich mich auf den Weg zur letzten Etappe entlang der Wied. Der Pfad geht nach 800 Metern in einen Naturweg über, dem ich 200 Meter folge, bis ich linkerhand den Fluss überquere und nach 200 Metern rechts auf einen Schotterweg abbiege. Ich folge ihm 900 Meter und stoße direkt auf eine Wiedschleife, der ich 1,2 Kilometer folge und dabei einen Blick auf die Marienkapelle Bürder werfe. Mein Weg führt bergauf und wechselt vom Pfad zum Naturweg. Ich gehe scharf nach links und setzte meine Wanderung weitere 500 Meter bergauf fort, bevor ich mich links über einen Naturpfad wieder talabwärts bewege. Nach 900 Metern erreiche ich die Dorfstraße von Datzeroth, biege nach links und gleich wieder nach rechts auf einen Naturweg ab, der nach wenigen Metern wieder in der Dorfstraße mündet. Ich gehe nach rechts und halte mich gleich wieder links, indem ich dem Pfad in den Wald folge. Dieser verläuft parallel zum Fluss durch den bewaldeten Naturpark Rhein-Westerwald und geht nach 1,8 Kilometern in einen Naturpfad über. Auch hier spaziere ich nach kleineren Schlenkern wieder parallel zur Wied und erreiche nach 1,3 Kilometern die Laubachsmühle. Ich folge den Flussschleifen 1,6 Kilometer, vorbei an Melsbach, bis zur Straße nach Altwied. Dort lasse ich die Burgruine rechts liegen und spaziere ein paar Meter weiter und über die Brücke auf die andere Wiedseite. Ich wende mich nach links und gehe ein Stück die Straße „Am Brückenstein“ und dann auf einem Naturpfad parallel zur Wied 1,8 Kilometer bis nach Segendorf. Dort überquere ich die Brücke zur Austraße und wende mich direkt danach nach rechts. Links von mir liegt Niederbieber und auf der gegenüberliegenden Flussseite Rodenbach. Nach einem Kilometer wechsle ich erneut die Flussseite und wandere weiter nach links zur Nordhausener Straße. Nach 100 Metern halte ich mich links und folge der Wied etwa einen Kilometer über einen Naturweg und einen Pfad, vorbei an Nodhausen, bis ich einen Schotterweg erreiche. Der Weg ist von Wiesen gesäumt, rechts beginnen die Wohngebiete von Irlich und ich sehe die Wied. Nach einem Kilometer gehe ich nach links und weiter an der Phalwiese vorbei direkt zum Fluss. Dort halte ich mich rechts und spaziere die letzten 900 Meter bis zur Brunnenstraße, gehe nach rechts und an der Schultheiß-Damen-Straße nach links. Nach 300 Metern stoße ich direkt auf den Rhein und habe mein Ziel erreicht.

Sicherheitshinweise

  • Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie auf dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.
  • Für Kinderwagen nicht geeignet
  • Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet

Ausrüstung

Festeres Schuhwerk empfohlen!

Literatur

„Ferienland Westerwald Blatt 1“, 4. Auflage 2007 (ISBN 978-3-89637-253-6)

Naturpark Rhein-Westerwald Blatt 3 (Süd)", 6. Auflage 2008 (ISBN 978-3-89637-266-6)

Ziel

Wiedmündung, Kurtrierer Straße, 56567 Irlich/Neuwied

Start

Campingplatz Neuerburg, 56589 Niederbreitbach

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner