Westerwald

Fernwanderweg

WesterwaldSteig Bahnhof Rotenhain - Bahnhof Nistertal (Etappe 6)

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 15,4 km
Aufstieg 185 hm
Abstieg 272 hm
Dauer 3,9 h
Höchster Punkt 513 hm
Tiefster Punkt 313 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Vom Bahnhof Rotenhain führt dich ein Zuweg zum WesterwaldSteig-Hauptweg an der Wiedquelle bei Linden. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten dieser Wanderung erwartet dich mit der atemberaubenden Aussicht vom Aussichtsturm am Gräbersberg. Ein Hauch von Mystik liegt in der Luft, wenn du den sagenumwobenen Welterstein erreichst, einen 480 Meter hohen Basaltfelsen, der angeblich von den Heinzelmännchen bevölkert wurde. Dein Ziel für diese Etappe ist der Stöffel-Park, der mit seiner einzigartigen Kulisse aufwartet und dir die Möglichkeit bietet, Fossilien und andere interessante Exponate zu entdecken. In Nistertal gibt es mehrere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Hier lohnt sich auch ein Besuch der Birkenhof-Brennerei, wo du dir als Andenken u.a. einen WesterwaldSteig-Schnaps kaufen kannst.

Kurzbeschreibung

Erlebe die WesterwaldSteig-Etappe 6 von Bahnhof zu Bahnhof. Highlights sind die Wiedquelle, eine tolle Aussicht vom Gräbersberg und der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Hessische Landesbahn fährt in der Regel stündlich zwischen den beiden Bahnhöfen (Fahrzeit ca. 7 Minuten).

www.bahn.de

Parken

Parkmöglichkeiten an den Bahnhöfen nutzen!

Wegbeschreibung

Du startest am Bahnhof Rotenhain, von wo aus dich ein ca. 3 km langer Zuweg (Markierung: grünes "W" auf gelbem Grund) zur Wiedquelle bei Linden führt. Dort laden gemütliche Tische und Bänke zur Rast ein, bevor du durch malerischen Buchenwald zum Großen Weißenstein und schließlich zum Gräbersberg wanderst. Hier erwarten dich nicht nur die rustikale Alpenroder Hütte mit Einkehrmöglichkeit, sondern auch ein beeindruckender Rundumblick vom Aussichtsturm.

Auf dem Weg zum sagenumwobenen Welterstein und dem Monsberg kannst du schöne Aussichten genießen. Die Wanderung führt dich schließlich zum Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel in Enspel. Dort kannst du die Erdgeschichte der letzten 25 Millionen Jahre in den Ablagerungen eines Maarsees nachverfolgen. Ein historisches Industrieensemble dokumentiert zudem die 100-jährige Geschichte des Basaltabbaus und gewährt Einblicke in die Verarbeitung des Gesteins. In der über 100 Jahre alten Schmiede befindet sich die "Historische Werkstatt", die Besucher auf eine fesselnde Reise durch die Industriegeschichte mitnimmt und Einblicke in die harte Arbeitswelt vergangener Zeiten gewährt. Nach einem Abstecher zur berühmten Stöffelmaus, einem bekannten Fund aus der Urzeit, erreichst du schließlich das Etappenziel vorbei an einer idyllischen Kapelle gleich hinter der Nister. Von hier aus ist es über einen Zuweg (Markierung: grünes "W" auf gelbem Grund) nur etwa 1 km bis nach Nistertal mit dem Bahnhof Nistertal-Bad Marienberg, gastronomischen Einrichtungen und Übernachtungsmöglichkeiten.

Wenn du eine kürzere Strecke bevorzugst, kannst du morgens in Enspel in die Bahn steigen (anstatt in Nistertal). Die Tour verkürzt sich dadurch auf 11,5 km. Der Bahnhof dort ist über einen ca. 400 m langen Zuweg angebunden.

Sicherheitshinweise

  • Solltest du bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für dich nicht begehbar sind, dann solltest du diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art musst du rechnen, wenn du eine Wanderung unternimmst.
  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, solltest du aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben oder dir die kostenlose App "Rheinland-Pfalz erleben" herunterladen.

Ausrüstung

  • Trage festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nimm ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte zieh dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen bieten.

Tipps

Parke dein Auto am Endpunkt deiner Wanderung und fahre mit der Bahn zunächst zum Startpunkt deiner Tour. Dann kannst du entspannt und ohne Zeitdruck zurückwandern.

Ziel

Bahnhof Nistertal-Bad Marienberg, Bahnhofstraße, 57647 Nistertal

Start

Bahnhof Rotenhain, Bahnhofstraße, 56459 Rotenhain

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner