Deutschland

Wanderung

Westerwälder Seenplatte - 7-Weiher-Wanderweg Nordschleife

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 12,9 km
Aufstieg 85 hm
Abstieg 57 hm
Dauer 3,2 h
Höchster Punkt 439 hm
Tiefster Punkt 373 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Vom Waldspielplatz zwischen Steinen und Dreifelden aus startend erreichen wir bald das Naturschutzgebiet am Dreifelder Weiher. Wir genießen den beruhigenden Blick über die sanften Wellen und laufen über Waldwege und Holzstege durch das von Erlen gesäumte Feuchtgebiet. Für die Schautafeln nehmen wir uns ausgiebig Zeit und beobachten in aller Ruhe die außergewöhnliche Vogelwelt, die hier zu Hause ist. Den Dreifelder Weiher fest im Blick folgen wir dem Weg, bis wir bei Langenbaum Richtung Steinebach a.d. Wied abbiegen, wo wir das Kulturdenkmal Talburgruine bewundern. Am Backhaus vorbei gelangen wir bald wieder auf einen Wiesenweg und gelangen in den Steinebacher Skulpturenpark. Fünf Skulpturen mit begleitenden Infotafeln wurden hier durch einheimische Künstler erstellt. Über Schmidthahn führt uns der Weg schon bald am Hofmannsweiher vorbei bis zum Westufer der Dreifelder Weihers. Mit dem Haidenweiher passieren wir ein weiteres Gewässer der Seenplatte und wandern zurück zum Waldspielplatz.

Kurzbeschreibung

7 Weiher haben dieser Wanderstrecke den Namen gegeben und auf 16 Schautafeln erleben wir an ausgewählten Punkten das Gebiet der Westerwälder Seenplatte.

Anfahrt

Von Hachenburg (Norden): Wir verlassen Hachenburg über die Steinebacher Straße. Am Ortsausgang folgen wir der L292 bis nach Steinebach. In Steinebach folgen wir der Hachenburger Straße, bis wir am Ortsausgang wieder der L292 folgen. Dieser Straße folgen wir bis zum ende, um dann nach links auf die B8 abbiegen. Der B8 folgen wir bis nach Steinen, wo wir nach links in die Lindenstraße abbiegen. Ab dem Ortsausgang folgen wir der K138 etwa 1,5 Kilometer, bis wir nach rechts auf den Parkplatz des Waldspielplatzes Steinen-Dreifelden abbiegen.

Von Selters (Südwesten): Wir fahren über die L304 bis nach Freilingen. In Freilingen biegen wir nach links in die Hohe Straße ein. Hinter Freilingen biegen wir nach rechts in die L303 ab, der wir etwa 2,5 Kilometer folgen, bis wir nach links auf die K1 abbiegen. Dieser Straße folgen wir, bis auf der linken Seite der Parkplatz des Waldspielplatzes Steinen-Dreifelden liegt.

Von Westerburg (Osten): Wir verlassen Westerburg über die Langenhahner Straße und biegen am Ende der Straße nach rechts in die L288 ab. Dieser Straße folgen wri bis Hinterkirchen, wo wir nach links in die Westerburger Straße abbiegen. An der Kreuzung zur B255/Koblenzer Straße biegen wir links ab und direkt danach leicht rechts in die Freilinger Straße. Weiter folgen wir der L304, bis wir in Freilingen von der Wölferlinger Straße (vorher L304) nach links in die Hohe Straße abbiegen. Die Hohe Straße verlassen wir hinter Freilingen nach rechts auf die L303. Nach etwa einem halben Kilometer biegen wir nach links auf die K1 ab. Dieser Straße folgen wir, bis wir zum Parkplatz am Waldspielplatz Steinen-Dreifelden nach links abbiegen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 433 von Hachenburg aus bis Seeburg, Steinebach an der Wied. Von da aus etwa 15 Minuten zu Fuß bis zum Waldspielplatz Steinen-Dreifelden. Die Wanderung kann auch an diesem Punkt beginnen und enden.

Taxiunternehmen:

Taxi Schmidt: Hachenburg, Tel.: 02662/6119 oder 02662/6688

Taxi Uwe Bischoff: Hachenburg, Tel.: 02662/944444

Taxi Kappi-Tullius: Hachenburg, Tel.: 02662/939390

Taxi Hetzler: Selters, Tel.: 02626/6445

Parken

Steinebach an der Wied: Kostenfreier Parkplatz gegenüber dem Campingplatz Haus am See, Steinebacher Straße 1, 57629 Steinebach an der Wied

Kostenfreier Parkplatz am Friedhof von Seeburg, Steinebacher Straße, 57629 Steinebach an der Wied

Dreifelden: Kostenfreier Parkplatz am Golfplatz in Dreifelden, Steinebacher Straße, 57629 Dreifelden

Kostenfreier Parkplatz am Ortseingang von Dreifelden, Steinebacher Straße, 57629 Dreifelden (gegenüber dem Parkplatz des Golfplatzes geht eine Straße zu dem Parkplatz ab)

Steinen: Kostenfreier Parkplatz am Waldspielplatz Steinen/Dreifelden, Seeburger Straße, 56244 Steinen

Wegbeschreibung

Vom Waldspielplatz zwischen Steinen und Dreifelden aus startet diese Wanderung in das Gebiet der Westerwälder Seenplatte, um den Nordteil des Sieben-Weiher-Weges zu erschließen. Für viele Wanderfreunde ist der komplette Sieben-Weiher-Weg mit über 30km Streckenlänge als Tageswanderung wohl doch etwas zu anstrengend. Daher bietet sich als kürzere, aber dennoch abwechslungsreiche Variante, die hier beschriebene Nordschleife geradezu an.

Vom Parkplatz ausgehend folgen wir gleich den Wegweisern des bekannten Westerwaldsteigs hinein in den nahen Wald. Teils über kleine Stege und schmale Pfade durchwandern wir ein Feuchtgebiet bis zum Ufer des Dreifelder Weihers. Den Dreifelder Weiher fest im Blick, geht es weiter bis kurz vor den Ortsrand von Dreifelden, wo wir den Westerwaldsteig nach links verlassen. Kurz darauf treffen wir auf die Beschilderung eines weiteren sehr beliebten Wanderwegs im Westerwald, den Wiedweg.

Der Markierung des Wiedweges folgend, wandern wir ein kurzes Stück über freies Feld, um dann sofort wieder das Ufer des Dreifelder Weihers anzusteuern. Ein schmaler Trampelpfad leitet uns nun immer entlang des Weihers bis zur K2. Hier schlagen wir bald in Richtung Norden ein und erreichen den kleinen Ort Langenbaum und später Steinebach a. d. Wied. In Steinebach wandern wir vorbei an der „Burgruine“, und auf dem „Skulpturen Weg“ geht es weiter bis zum kleinen Hofmannsweiher.

Wir folgen dem Nordufer des Hofmann Weihers, und schon nach wenigen Metern haben wir auch schon wieder den Dreifelder Weiher im Blick. Wir halten uns rechts, und ein weiterer kleiner Trampelpfad leitet uns entlang der K1 bis zur Seeburg und wenig später zu den Ufern des dritten Weihers dieser Runde - dem Haidenweiher. Von hier sind es nur noch 500m, bis wir wieder den Parkplatz erreichen und sich die kurzweilige Runde schließt.

Sicherheitshinweise

  • Trage festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die dich vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

  • Nimm ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

  • Bitte ziehe auf dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche dir ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.

  • Solltest du auf bestimmten Wegabschnitten der Meinung sein, dass diese für dich nicht begehbar sind, dann solltest du diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art musst du rechnen, wenn du eine Wanderung unternimmst.

  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, solltet du aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Tipps

Genieße an einer der Bänke einen tollen Blick auf die zahlreichen Weiher.

Literatur

Topografische Karte 1:25000 Ferienland Westerwald Blatt 1, ISBN 978-3-89637-253-6

Ziel

Waldspielplatz Steinen-Dreifelden, Seeburger Straße, 56244 Steinen

Start

Waldspielplatz Steinen-Dreifelden, Seeburger Straße, 56244 Steinen

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner