Deutschland

Wanderung

Kleiner Wäller "Wiesensee" - Stahlhofen am Wiesensee - Spazierweg

Streckenprofil

Schwierigkeit
Leicht
Länge / Distanz 6,4 km
Aufstieg 32 hm
Abstieg 32 hm
Dauer 1,7 h
Höchster Punkt 438 hm
Tiefster Punkt 407 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Start und Ziel ist der Parkplatz am Winner Ufer 9, 56459 Stahlhofen a.W., direkt am Wiesensee. Rund um den Wiesensee mit ca 6 km kann barrierefrei mit Kinderwagen oder Rollstuhl gefahren werden. Zwischendurch gibt es Möglichkeiten zur Einkehr und zur Rast auf den Ruhe- und Liegebänken entlang des Sees. Auf dem Weg rund um den Wiesensee kannst du die Naturschönheiten zu jeder Jahreszeit geniessen.

Kurzbeschreibung

Barrierefreier Rundwanderweg Kleiner Wäller Wiesensee mit Einkehrmöglichkeit und vielen Bänken rund um den Wiesensee

Anfahrt

Westerburg, Winnen, Wiesensee

Rennerod, Pottum, Wiesensee

Bad Marienberg, Hergenroth Wiesensee

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug nach Westerburg, dann mit der Bus-Linie 116 zur Haltestelle Winner Ufer am Wiesensee

Parken

kostenfreier großer Parkplatz direkt am Wiesensee, Winner Ufer 9, 56459 Stahlhofen a.W.

Wegbeschreibung

Vom hinteren Parkplatz am Winner Ufer starte ich bei der Tourist-Information, wo ich mich mit Wanderflyern versorge, und gehe unterhalb des Cafés Seewies vorbei. Gegenüber der Straße sehe ich einen Campingplatz, gehe aber weiter nach rechts über den Damm. Schon hier könnte ich eine kurze Rast auf einer der Bänke machen und den Seeblick genießen. Doch mein Weg führt weiter am See entlang, unterhalb des Dorfes Stahlhofen a.W. Ab der alten DLRG-Hütte spaziere ich im Schatten der Bäume und folge später einer längeren Geraden unterhalb der Straße nach Pottum. Hier muss ich aufpassen, denn der Weg wird auch gern von Radfahrern genutzt. Wenig später kann ich wählen: An einer Gabelung führt ein Naturweg durch den Schatten der Bäume. Hier überquere ich den kleinen Hüttenbach, der in den See mündet. Oder ich entscheide mich für den linken Weg, der über Bitumen und anschließend beim Parkplatz vor Pottum rechts wieder auf den „Kleinen Wäller“ führt.

In Pottum decke ich mich beim Bäcker und Metzger für ein Picknick ein und hebe mir die Gaststätten für ein anders Mal auf. Stattdessen gehe ich weiter zum Segelhafen und von dort auf einem befestigten Weg immer am See entlang. Nach ein paar Metern mache ich Rast an einer Liegewiese mit Kiosk und schaue anschließend den anwesenden Hunden beim Toben und den Surfern an ihrer Station zu. Ich folge weiter dem Wegschild, spaziere nach rechts und über eine Brücke über den Seebach. Ich folge dem ansteigenden Wirtschaftsweg 300 Meter und biege erneut rechts ab. Dann gehe ich leicht bergauf. Auf beiden Seiten des Weges erblicke ich einige Bahnen des 18-Loch-Golfplatzes sowie links das Klubhaus und dann rechts ein Hotel.

Kurz vor der Kreuzung nehme ich den Fußweg rechts zwischen den Bäumen in Richtung Tourist-Information WällerLand am Wiesensee, deren Holzgebäude rechts zu sehen ist. Ich finde hier einige Souvenirs und regionale Produkte. Entspannt sitze ich noch eine Weile in der Wanderer-Schaukel am Parkplatz und genieße den Seeblick, bevor ich meine Heimreise starte.

Ausrüstung

Bequeme Schuhe, der Weg ist größenteils befestigt, geschottert oder geteert.

Tipps

Wandererschaukel an der Tourist-Information, Toiletten direkt an der Tourist-Information am Winner Ufer. Vesper-Insel mit Liegen warten auf Nutzung. Im Kiosk Palzhahn auf der Pottumer Seite gibt es selbstgemachtes Eis! Toiletten gibt es am Winner Ufer und im Segelhafen im Bereich Pottum

Literatur

Flyer Grüner Steig- und Seenweg, Beschreibung in der Tourist-Information am Wiesensee erhältlich.

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner