Deutschland

Wanderung

Hachenburg - Permanenter Wanderweg (12 km)

Streckenprofil

Schwierigkeit
Leicht
Länge / Distanz 12,1 km
Aufstieg 167 hm
Abstieg 167 hm
Dauer 3,2 h
Höchster Punkt 512 hm
Tiefster Punkt 346 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Von der Tourist-Information Hachenburger Westerwald aus überqueren wir den Alten Markt mit seinen Fachwerkhäusern und dem Brunnen mit dem goldenen Löwen. Wir passieren das Landschaftsmuseum Westerwald, welchem wir nach unserer Wanderung unbedingt einen Besuch abstatten sollten, und biegen nach rechts in den Ziegelhütter Weg ein. Diesem Weg folgen wir bis zum Gut Neuhof und können noch einen kleinen weiteren Schlenker zum Gräbersberg (Alpenroder Hütte) gehen. An der Alpenroder Hütte kann man sich für den weiteren Streckenverlauf stärken und auf den hier gelegenen Aussichtspunkt empor steigen. Der alten Poststraße folgen wir den Weg zurück nach Hachenburg, wobei wir den Hachenburger Hochbehälter, das DRK Krankenhaus sowie das Schwimmbad (Löwenbad) von Hachenburg passieren. Wieder in der historischen Innenstadt von Hachenburg angekommen, freuen wir uns über die gemütliche Atmosphäre auf dem Alten Markt, der zum Verweilen einlädt.

Kurzbeschreibung

Beliebte, leichte Wanderung für den kurzen Ausflug ab Hachenburg. Wer das Deutsche Sportabzeichen erwerben möchte, erhält Startkarten in der Tourist-Information in Hachenburg.

Anfahrt

Von Bad Marienberg (Osten): Wir verlassen Bad Marienberg über die L294 und biegen am Ende der Straße nach links auf die B414 ein. Dieser Straße folgen wir durch Kirburg durch und an Norken vorbei. Nach etwa neun Kilometern verlassen wir die B414 nach links auf die L281, der wir bis nach Hachenburg folgen.

Von Altenkirchen (Westen): Wir fahren über die B414 bis zum kreisel vor Hachenburg, den wir an der ersten Ausfahrt in Richtung Hachenburg auf die B413 verlassen. An der ersten Abbiegemöglichkeit nach links (hinter dem Bahnübergang) verlassen wir die Straße und fahren auf die L288 ein. Dieser Straße folgen wir bis nach Hachenburg.

Von Höchstenbach (Südwesten): Wir folgen der B413, bis wir die Straße nach rechts in die Koblenzer Straße abbiegen. Dieser Straße folgen wir bis nach Hachenburg.

Von Betzdorf (Norden): Wir folgen der L288 aus Betzdorf raus. An der Abbiegung in Richtung Marienstatt biegen nach rechts wir auf die K21 ab. Direkt danach biegen wir nach links ab, um auf der K21 zu bleiben. Wir folgen der Straße, bis wir an eine Kreizung kommen, an der wir nach links auf die B414 in Richtung Hachenburg abbiegen. In dem Kreisverkehr nehmen wir die erste Ausfahrt in Richtung Hachenburg, wobei wir auf die B413 auffahren. Diese Straße verlassen wir nach dem Bahnübergang nach links auf die L288, der wir folgen, bis wir in Hachenburg sind.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Hessischen Landesbahn bis Bahnhof Hachenburg, ab dort Fußweg von ca. 600 m bis zum Startpunkt, Tourist Information Hachenburger Westerwald, Perlengasse 2.

Von Altenkirchen aus mit der Buslinie 289 in Richtung Helmeroth bis zum Schul-/ Sportzentrum fahren. Dort in die Buslinie 408 in RIchtung Hachenburg umsteigen.Von der Haltestelle am Markt sind es ca. 5 Minuten Fußweg bis in die Tourist-Information Hachenbugrer Westerwald.
Von Bad Marienberg aus mit der Buslinie 960 in Richtung Hachenburg. Von der Haltestelle am Markt sind es ca. 5 Minuten Fußweg bis in die Tourist-Information Hachenbugrer Westerwald.

Taxiunternehmen:

Taxi Schmidt: Hachenburg, Tel.: 02662/6119 oder 02662/6688

Taxi Uwe Bischoff: Hachenburg, Tel.: 02662/944444

Taxi Kappi-Tullius: Hachenburg, Tel.: 02662/939390

Taxi Hilgers: Bad Marienberg, Tel.: 02661/5055

Taxiunternehmen Kevin Nagel: Bad Marienberg, Tel.: 02661/5949

Taxi Uwe Bischoff: Altenkirchen, Tel.: 02681/2222

Taxi Uwe Bischoff: Wissen, Tel.: 02742/1055

Parken

Hachenburg: Kostenfreier Parkplatz am Burggarten, Am Burggarten 1, 57627 Hachenburg
Kostenfreier Parkplatz am Landschaftsmuseum Westerwald, Leipziger Straße 1, 57627 Hachenburg
Kostenpflichtiges Parkhaus am Alexanderring, Einfahrt über die Straße "Nottorstraße", Alexanderring, 57627 Hachenburg
Kostenpflichtiges Parkhaus Johann-August-Ring, Johann-August-Ring, 57627 Hachenburg

Wegbeschreibung

Von der Tourist-Information Hachenburger Westerwald gehen wir über den Alten Markt und durch die Obergasse bis zum Gasthaus "Zur Sonne". Dort überqueren wir die Landstraße L281 zum Burggarten und gehen rechts weiter bis zum Landschaftsmuseum Westerwald. Hier überqueren wir erneut die L281 (Füßgängerüberweg) und folgen links dem Dehlinger Weg. Bei der Streckenteilung halten wir uns rechts und bleiben immer auf dem Ziegelhütter Weg in Richtung Alpenrod. Nach etwa 3,6 km gehen wir in Richtung Gut Neuhof und weiter zum Gräbersberg (Alpenroder Hütte) mit seinem Aussichtsturm. Wir befinden uns jetzt auf der Alten Poststraße in Richtung Hachenburg.
Am Waldende nach ca. 100 m links befindet sich eine Selbstkontrollstelle und nach ca. 50 m biegen wir nach rechts ab. Nach 60 m biegen wir links an Richtung Hachenburg. Vorbei am Hachenburger Hochbehälter kommen wir nach ca. 100 m mit der 7-km Strecke wieder zusammen. Von dort aus kann man schon das Schloss Hachenburg sehen. Wir gehen geradeaus weiter über den Birkenweg vorbei am rechts liegendem DRK-Krankenhauss Richtung Schwimmbad und Bootsweiher bei zum Gasthaus "Zur Sonne". Hier gehen wir links ab zum Ausgangspunkt Alter Markt und Tourist-Information Hachenburger Westerwald.

Sicherheitshinweise

  • Trage festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die dich vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

  • Nimm ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

  • Bitte ziehe auf dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche dir ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.

  • Solltest du auf bestimmten Wegabschnitten der Meinung sein, dass diese für dich nicht begehbar sind, dann solltest du diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art musst du rechnen, wenn du eine Wanderung unternimmst.

  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, solltet du aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Ausrüstung

Da es nur in Hachenburg und Alpenrod Gastronomie gibt, empfiehlt sich Rucksackverpflegung für die restlichen Streckenteile der Wanderung.

Tipps

Nach unserer Wanderung sollten wir uns noch Zeit für einen Besuch des Landsschaftsmuseums nehmen, um das frühere Leben der Westerwälder kennenzulernen.

Ziel

Tourist-Information Hachenburger Westerwald, Alter Markt 4-6, 57627 Hachenburg

Start

Tourist-Information Hachenburger Westerwald, Alter Markt 4-6, 57627 Hachenburg

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner