Aktuell

https://assets.weatherstack.com/images/wsymbols01_png_64/wsymbol_0008_clear_sky_night.png

13°

Bauernregel

Der Tau ist dem August so not, als jedermann sein täglich Brot.


Standort Montabaur
Unterkünfte suchen und buchen

Westerwald Touristik-Service

Kirchstraße 48a
56410 Montabaur
mail@westerwald.info
+49 26 02 / 30 01 - 0

Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 09:00 - 15:00 Uhr
Fr.: 09:00 - 13:00 Uhr

Unterkünfte finden

Auf ein Neues! Kultur- und Genusssommer auch 2021

Der erfolgreiche KulturGenussSommer des Jahres 2020 wird in diesem Jahr eine Neuauflage erfahren. Zwischen Juni und September soll er mit Veranstaltungen und kulinarischen Angeboten der heimischen Gastronomie wieder an verschiedenen Orten über die Bühne gehen - natürlich immer vorausgesetzt, dass es die Corona-Lage zulässt.

Ob alles so stattfinden kann, wie bisher geplant, und welches Programm  unter welchen Bedingungen jeweils "durchgezogen" werden kann, weiß man natürlich nicht, aber: "Man muss auch Hoffnung und positive Stimmung in die Region tragen", meint Bürgermeister Dietmar Henrich.

Im Rückblick war die Situation im vergangenen Jahr nicht völlig anders – immerhin wurde der KulturGenussSommer erfunden, um den von Coronavorschriften gebeutelten Gastronomen unter die Arme zu greifen und den von ebendiesen Vorschriften genervten Menschen ein wenig Freude zu bringen und ihnen Lust aufs Ausgehen zu machen.

Mit 26 völlig unterschiedlichen, aber immer gut besuchten Veranstaltungen sowie der Kreativität in den Küchen der Gastwirte gelang das überraschend gut. Am Schluss waren Interpreten und Gastgeber genauso zufrieden wie die Besucher. Und: Es gab keinen einzigen Vorfall. Kein Gemecker an der Kasse, keinen Maskenverweigerer und erst recht keine Rangelei. 

Nun also die Neuauflage für 2021 im Aktionszeitraum Juni bis September. Start war am 2. Juni am Kunsthaus Wäldchen, wo auf der neuen Freilichtbühne das Festival "open arts" eröffnet wurde. 

Es bleibt bei den Mottowochen, zu denen die heimischen Restaurants leckere Menüs und mancherlei Aktionen und Attraktionen beisteuern. Mit am Start sind auch wieder die Unterhaltungsangebote im Klosterdorf Marienthal. Gruppen, die hier im Vorjahr ihre Visitenkarte abgegeben hatten, waren vom warmen Empfang durch das Publikum ihrer Freiluftkonzerte so angetan, dass sie schon 2020 versprochen hatten: Wir kommen wieder! Auch die beteiligten Eventagenturen, Klosterwirt Steiniger, das Heinzelmännchen Hofcafé und ihre Mitarbeiter sowie die ehrenamtlichen Helfer wollen wieder dabei sein.

Man darf also erneut auf einen bunten Reigen von Pop-, Rock und Stimmungsmusik hoffen!

Was schon feststeht - falls die Coronalage keinen Strich durch die Rechnung macht:

  • 2. Juni, 19.30 Uhr, Kunsthaus Wäldchen: Eröffnung "open arts" mit Jazz, Klezmer, Videokunst
  • 3. Juni, 20 Uhr, Kunsthaus Wäldchen: Konzert mit dem Calefax-Reed-Quintet (Rohrblatt-Quintett aus Amsterdam)
  • 4. Juni: 12 bis 18 Uhr, Kunsthaus Wäldchen: "arts & nature" - Lesung, Performance und Publikumsgespräch "zwischen Natursehnsucht und Agrarkrise"
  • 5. Juni, 21 Uhr: Konzert "Deep-Schrott" (Bass-Sax-Quartett)
  • 2. Juli bis September: Kultursommer im Klostergarten Marienthal mit verschiedenen Konzerten
  • 16., 17. und 18. Juli: open arts - Teil 2
  • 24. Juli: Vollmond-Fackelwanderung mit Geschichte und Geschichten aus dem Bergbau
  • 13. und 14. August: Hoflärm-Festival, Marienthal
  • 15. August: 1. Raiffeisen-Marathon Hamm (Sieg)
  • 22. August: Lagerfeuer-Event mit Livemusik, Naturcamp Alte Wiese
  • 5. bis 26. September: Gemäldeausstellung Petra Moser, Kulturhaus Hamm (Sieg)
  • 11./26. September: open arts - Teil 3

Eintrittskarten zu den Konzerten in Marienthal ausschließlich über BonnTicket. (Veranstalter: LuPe Events)

Zurück