Auszeichnung_Auenlandweg

Deutschlands schönster Wanderweg: Platz zwei für den Auenlandweg

Altenkirchen/Bad Bertrich, 16. August 2023. Da knallen die Sektkorken bei der Naturregion Sieg und in der Altenkirchener Kreisverwaltung

Der Auenlandweg im Wisserland hat bei der Wahl zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ in der Rubrik Tagestouren den zweiten Platz belegt. 

Bei der durch das Wandermagazin veranstalteten Abstimmung musste sich der Auenlandweg lediglich der Heimatspur Wasserfall-Erlebnisroute in der Vulkaneifel geschlagen geben. Insgesamt stimmten über 45.000 Wanderfans online und offline in zwei Kategorien ab. Auf den Auenlandweg entfielen 3.732 Stimmen, die Wasserfall-Erlebnisroute erhielt 6.416 und die drittplatzierte „Traumschleife Lecker Pfädchen“ im Hunsrück kam auf 3.139 Stimmen. Bundesweit standen insgesamt 15 Wanderstrecken in der Kategorie Tagestouren zur Wahl. Die Preisverleihung fand am Mittwoch (16. August) in Bad Bertrich (Landkreis Cochem-Zell) statt, wo der Siegerweg seinen Ausgang nimmt. 

„Wir sind restlos begeistert, vor allem, weil wir uns gegen Bewerber aus touristischen Top-Destinationen wie Schwarzwald oder Voralpenland durchgesetzt haben. Ein großes Dankeschön an alle, die abgestimmt haben, aber auch an das Team der Naturregion Sieg und der Kreisverwaltung Altenkirchen, das nicht müde geworden ist, mit viel Herzblut für den Auenlandweg zu werben und Stimmen einzusammeln, egal bei welcher Gelegenheit“, sagt Gabi Wäschenbach von der Kreisverwaltung Altenkirchen, die an der Preisverleihung teilgenommen hat. Um dem 3 Kilometer langen Erlebnisweg zu mehr Popularität zu verhelfen, hatte man unter anderem Anfang Juni das Auenlandfest auf die Beine gestellt und auch dabei mehrere Hundert Abstimmungskarten eingesammelt. 

„Das Abstimmungsergebnis ist natürlich eine Bestätigung für unsere Arbeit. Der Auenlandweg ist ein tolles Beispiel dafür, dass man auch auf einer kurzen Strecke eine attraktive Wandertour anbieten kann. Offensichtlich sind wir mit den heimischen Erlebnis- und Themenwegen, zu denen der Auenlandweg ja zählt, buchstäblich auf einem guten Weg“, so Carmen Döhnert von der Naturregion Sieg.

Moderator und Autor Manuel Andrack, der die Preise in Bad Bertrich übergab, betonte, dass es schon eine Auszeichnung sei, es allein auf die so genannte Shortlist geschafft zu haben. Insgesamt hatten sich ursprünglich nämlich deutschlandweit 85 Wege für die Abstimmung in der Kategorie Tagestouren beworben. Das sieht auch der Erste Kreisbeigeordnete Tobias Gerhardus so, der derzeit Landrat Dr. Peter Enders vertritt: „Wenn man dann schließlich unter 15 Kandidaten bundesweit auf dem zweiten Platz landet, dann hat man schon ziemlich viel richtig gemacht. Allen, die an diesem Erfolg beteiligt sind, danke ich ausdrücklich und gratuliere herzlich!“

Der Auenlandweg ist ein 3 Kilometer langer Familienwanderweg des Wegenetzes „Erlebniswege Sieg“ im Wisserland. Auf teilweise schmalen Pfaden führt er vom Startpunkt vom Wanderparkplatz auf der Höhe in Blickhausen sowohl durch weite Wiesenlandschaften als auch tiefe Wälder des nördlichen Westerwaldes. Zahlreiche aus Holz geschnitzte Figuren, die an die fantastischen Fabelwesen aus den Romanen von J.R.R. Tolkien erinnern, säumen den Weg, so dass vor allem Fans von „Herr der Ringe“ auf ihre Kosten kommen. Kinderherzen schlagen höher beim Anblick der Hobbits, Zauberer, Zwerge und Elfen, da sind die rund 100 Höhenmeter auf kurzer Strecke schnell vergessen. Die Wälder oberhalb des Siegtals erzählen parallel mit etwas Fantasie auch ihre ganz eigene, mystische Geschichte und sind Schauplatz für eindrucksvolle Stunden in der Natur. Der Auenlandweg ist zwar ein kindgerechter Familienwanderweg, mit Kinderwagen aber nicht begehbar.

Weitere Informationen online: 
https://naturregion-sieg.de/tour/erlebnisweg-auenlandweg-blickhausen 
www.wandermagazin.de


Weitere Neuigkeiten

News 19.04.2024

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen

ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort.

Details
News 18.04.2024

Bunte Veranstaltungen zum Thema „Natur entdecken und erleben“ in der Region Westerwald

Die Westerwälder NaturErlebnisse 2024 sind da!

Details
Events 10.04.2024

Schlemmerstadtführung in Hachenburg am 20.04.2024 – ein Erlebnis der besonderen Art

Die Schlemmerstadtführung in Hachenburg vereint Genuss und Unterhaltung und macht die Residenzstadt visuell und geschmacklich erlebbar.

Details
© Test
Radfahren 04.04.2024

Geführte E-Bike Touen 2024 – neuer Flyer der Tourist-Information ab sofort erhältlich

Erlebe den Hachenburger Westerwald auf zwei Rädern!

Details
News 26.03.2024

Touristischer Arbeitskreis präsentiert wegweisende Strategie für den Westerwald

Am vergangenen Mittwoch, 20. März 2024 versammelte sich der Touristische Arbeitskreis, bestehend aus Vertreter:innen der Kommunen, Kreise, Naturparke und des Geoparks, in der Verbandsgemeindeverwaltung Wirges, um über die Zukunft des Westerwaldes als führendes touristisches Ziel zu beraten.

Details
Events 20.03.2024

Hachenburger Stadtspaziergang im April

Ihr seid zu Besuch in Hachenburg? Perfekt!

Details
Radfahren 19.03.2024

Neue RadBus Linie 131 im Wiedtal zwischen Roßbach und Neuwied

Der neue RadBus Wiedtal (Linie 131) fährt ab dem 1. April zwischen Roßbach / Wied und Neuwied und verbindet den Westerwald mit den Ufern des Rheins.

Details
Wandern 14.03.2024

Neue Wanderbroschüre Wiedtal & Rengsdorfer Land erschienen

Die Neuauflage der Wanderbroschüre für das Wiedtal und das Rengsdorfer Land ist erschienen.

Details
13.03.2024

Schlemmerstadtführung in Hachenburg am 23.03.2024 – ein Erlebnis der besonderen Art

Die Schlemmerstadtführung in Hachenburg vereint Genuss und Unterhaltung und macht die Residenzstadt visuell und geschmacklich erlebbar.

Details
Wandern 12.03.2024

Treffen der ehrenamtlichen Wegepaten

Über 40 ehrenamtliche Wegepaten aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach trafen sich zum Jahresauftakt im Restaurant Waldblick in Oberraden.

Details