Deutschland

Themenweg

Zwischen Girod und Großholbach: der Themenweg Multitalent Wald

Streckenprofil

Schwierigkeit
Leicht
Länge / Distanz 3,7 km
Aufstieg 48 hm
Abstieg 51 hm
Dauer 1,0 h
Höchster Punkt 288 hm
Tiefster Punkt 245 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Entdecke, erlebe und erfahre das „Multitalent Wald“ auf diesem Themenweg. Was bedeutet der Wald für unsere Lebensqualität? Welche Wirkungen entfaltet er für Mensch und Natur? Wie entwickelt sich der Wald? Was hat es mit einer nachhaltigen Forstwirtschaft auf sich und warum ist in einem multifunktionalen Wald gegenseitige Rücksichtnahme angesagt?

Diese und viele weitere Antworten findest du auf dem Themenweg Multitalent Wald !

Kurzbeschreibung

Der Themenweg Multitalent Wald ist 3,7 Kilometer lang. Insgesamt 15 Infotafeln am Wegesrand informieren über die vielfältigen Funktionen und typischen Eigenschaften des Waldes.

Anfahrt

Über die L318 von Montabaur Richtung Limburg kommend, rechts hinter Girod auf den Wanderparkpltz abbiegen.
Von Limburg kommend vor Girod links auf den Wanderparkplatz abbiegen.

Von der Autobahn A3 entweder von Norden oder Süden kommend nimmst du die Ausfahrt Diez und kommst dann über die L318 direkt nach Girod.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug aus Köln oder Frankfurt kommend fährst du bis Montabaur.

Mit der Buslinie 450 von Montabaur (Zentraler Busbahnhof direkt am ICE Bahnhof) Richtung Limburg erreichst du Girod am einfachsten. Alternativ kann du auch mit der Linie 481 Girod per Bus erreichen.

Parken

Parken kannst du auf dem Wanderparkplatz dirket an der L318 von Montabaur kommend direkt rechts hinter Girod.

Wegbeschreibung

Du beginnst diese lehrreiche Wanderung am Waldparkplatz von Großholbach. Eine Informationstafel gibt dir einen Überblick über den Wegeverlauf. Vorbei am Fußballplatz mit einer schön gelegenen Grillhütte bringt dich ein Schotterweg in den Wald. Einige Areale mussten aufgrund von starkem Borkenkäferbefall abgeholzt werden. Hinweistafeln erläutern die heutige Bedeutung des Waldes und einige hohe Buchen und Eichen säumen den Wegesrand. An einer Kreuzung stößt du auf den Wanderweg „Wäller Tour Eisenbachtal“. Dort gehst du geradeaus weiter. Kurz nach der Hinweistafel über den Holzlieferant Wald gabelt sich der Weg und du orientierst dich nach links. Der Weg führt dich leicht abschüssig über die nächste Kreuzung hinweg. Du gelangst zu einem Forstweg, den du nach links einschlägst. Unterhalb des Weges lädt eine gemütliche Sitzbank zum Verweilen ein und, wie die Informationstafel dir mitteilt: dort kannst du richtig aufatmen! Nach einer gemütlichen Pause setzt du deinen Weg immer geradeaus fort. Bei den Erläuterungen zum Wasserwerk Wald wendest du dich nach links. Kurz darauf gelangst du zur Darstellung des Naturpark Nassau. Erneut geht es nach links bis zu dem Schild: Schild Forstwirtschaft, Nachhaltigkeit in der Welt. Du schlägst die Schotterpiste nach rechts ein und erreichst die Kreuzung, die du bereits vom Hinweg kennst. Nach rechts geht es zurück zu deinem Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Trage bitte festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste und zweckmäßige Kleidung, die dich vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützen.

Tipps

Ein Besuch und eine Einkehr lohnen sich im Landgasthaus "Studentenmühle" (Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland) oder in der "Freimühle" im Eisenbachtal.

Literatur

Einen kostenlosen Infoflyer bekommst du in der
Tourist-Information Montabaur
Großer Markt 12
56410 Montabaur

oder als Downlowd unter www.suedlicher-westerwald.de

Ziel

Wanderparkplatz an der L318 von Montabaur aus kommend rechts hinter Girod - von Limburg aus kommend links vor Girod

Start

Wanderparkplatz an der L318 von Montabaur aus kommend rechts hinter Girod - von Limburg aus kommend links vor Girod

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner