Deutschland

Wanderung

Wald- und Wiesentour ab Obererbach

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 7,4 km
Aufstieg 126 hm
Abstieg 126 hm
Dauer 2,0 h
Höchster Punkt 324 hm
Tiefster Punkt 246 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Vom Bahnhof geht es am Dorfweiher vorbei über den Erbach und links einen kleinen Weg am Waldrand entlang. Hier haben BürgerInnen mit den Kindern einen Wichtelweg entstehen lassen, so dass ich immer wieder auf kleine lustige Gestalten treffe, die mir eine gute Zeit wünschen.
Dann führt mich der Weg oberhalb der Bahnschienen entlang, bis die Bahngleise im Tunnel verschwinden. Weiter bergauf treffe ich auf den WesterwaldSteig, der mich nun bis in den Busenhausener Wald begleitet. Kurz nach Querung der Straße, welche nach Hilgenroth führt, trennt sich aber der Weg und ich wandere hinein in das Waldgebiet, dem Quellbereich des Erbaches. Natur vom Feinsten und wunderbare Stille begleiten mich bis zum geteerten Höhenweg. Hier habe ich freien Blick Richtung Altenkirchen und genieße die sonnige Wegstrecke zurück nach Obererbach.
Am kleinen Angelteich vorbei gelange ich in die Straße "In der Hoppbach", wo in Haus Nr. 3 das private Dorfmuseum von Herbert Hausmann verborgen ist.

Kurzbeschreibung

Wald und Wiesen, kleine Quellbäche, tolle Aussicht entlang des Höhenweges oberhalb von Busenhausen & Überraschungen am Wichtelweg. Eine tolle Tour, die ich jederzeit wiederholen würde.

Anfahrt

Mit dem PKW erreiche ich den Ort über die B 256. Hier geht es am Ortsende von Mammelzen über die K 38 nach Obererbach bis zum ausgeschilderten Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Wanderweg hat direkten Bahnanschluss. Die Westerwald-Sieg Bahn (RB 90) verbindet die Anschlüsse: Siegen - Au/Sieg- Altenkirchen - Hachenburg - Limburg.
Auch von Köln/Bonn hat man zügigen Anschluss in Au/Sieg und gelangt von dort in 15 Min. zum Bahnhof Obererbach.
Zugverbindungen unter: www.vrminfo.de

Parken

In Bahnhofsnähe, Hauptstr. 72 in 57612 Obererbach, gibt es kostenfreie Parkplätze

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof aus laufe ich wenige Meter Richtung Norden und quere die Bahngleise. Hinter dem Weiher geht es über eine kleine Holzbrücke und hier finde ich schon die ersten Zeichen des Wichtelpfades. Am alten Stolleneingang und dem kleinen Friedhof vorbei geht es dann in das Waldgebiet hinauf, wo wir auf den WesterwaldSteig treffen. Leider hat hier der Borkenkäfer große Schäden verursacht und viele mit Nadelholz bestandene Waldbereiche mussten gefällt werden. Am Ende dieses Waldgebietes habe ich einen wunderbaren Ausblick auf Hilgenroth. Gleich nebenan ist die Wanderhütte, wo eine erste Rast möglich ist.
Zwischen Wiese und Wald führt der Weg weiter bis zur K 37. Kleine Stufen erleichtern mir den gegenüber liegenden Aufgang der Straßenböschung. Nun durchwandere ich das Waldgebiet von Busenhausen. Hier ist ein wichtiger Quellbereich des Erbaches und kleine Gräben und Bachläufe durchziehen den teils feuchten Forstbestand.
Dann erwartet mich wieder ein toller Ausblick vom asphaltierten Höhenweg Richtung Bachenberg und Obererbach. Erst beim Abzweig zum Angelteich verlasse ich die Teerstraße und es geht auf naturnahen Wegen wieder Richtung Obererbach.

Sicherheitshinweise

2 Mal erfolgt eine Querung der Kreisstraße 37, hier bitte achtsam sein.

Ausrüstung

Normale Wanderschuhe sind ausreichend

Tipps

Im Hähnershof (www.haehnershof.de) kann man bei leckerem Essen und im gemütlichen Biergarten die Wandertour abschließen (Voranmeldung sinnvoll).

Ziel

Bahnhof Obererbach: Hauptstr. 72 in 57612 Obererbach

Start

Bahnhof Obererbach: Hauptstr. 72 in 57612 Obererbach

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner