Deutschland

Wanderung

Wäller Tour Hohe Hahnscheid - Irmtraut

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 10,4 km
Aufstieg 224 hm
Abstieg 223 hm
Dauer 3,0 h
Höchster Punkt 432 hm
Tiefster Punkt 330 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Die Wäller Tour im oberen Westerwald bietet eine attraktive Landschaft in Verbindung mit historischen und geologischen Besonderheiten und reizvollen Fernblicken. Stätten des christlichen Glaubens, die zur inneren Einkehr einladen, geben dem Wanderweg auch den Namen "Andachtsweg".

Der Rundweg, ausgezeichnet als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie „traumtour“, führt um den Hohen Hahnscheid (433 m), der im Westerwald an der Grenze von Rheinland-Pfalz zu Hessen liegt und von den Dörfern Irmtraut, Gemünden, Langendernbach und Seck umrahmt wird.

23 interessante Anlaufstationen mit Informationstafeln befinden sich auf dem 10,6 km langen Rundwanderweg. Diese Tafeln laden zum Lesen ein und es lassen sich, mittels QR-Code, noch weitere interessante Details entlocken.

Kurzbeschreibung

Attraktive Landschaft in Verbindung mit historischen und geologischen Besonderheiten, reizvollen Fernblicken und Stätten christlichen Glaubens, auch „Andachtsweg“ genannt.

Anfahrt

Aus Süden bzw. Norden über die B54, aus Osten bzw. Westen über die B255 bis Ausfahrt Rennerod und weiter über die B54 bis Irmtraut.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn bis ICE-Bahnhof Limburg und Bus von Limburg Busbahnhof bis Irmtraut mit Buslinie LM15 oder Bahn bis ICE-Bahnhof Montabaur und Bus bis Rennerod Busbahnhof Buslinie 116 und weiter mit LM15 bis Irmtraut, www.bahn.de.

Parken

An der Kirche in 56479 Irmtraut.

Wegbeschreibung

Start der Wanderung ist auf dem Kirchplatz in Irmtraut. Von dort folgt man der Markierung der Wäller Tour "Hohe Hahnscheid". Vorbei am Friedhofskreuz, welches in Verlängerung des Haupteingangs des Friedhofs zwischen zwei alten Lindenbäumen steht, geht es über Wiesenpassagen in den Naturwald der Ortsgemeinde Irmtraut hinein. Der erste Höhepunkt der Tour ist der "Hessenblick". Der Aussichtspunkt „Hessenblick“ verdankt seinen Namen der Lage an der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Hessen, die nur etwa 250 m hangabwärts verläuft. Vom oberen Hang der 433 m hohen Basaltkuppe des Hohen Hahnscheid hat man hier einen schönen Ausblick nach Süden in die bereits in Hessen liegende weite Talmulde des Elbbaches. Man folgt weiter der Markierung und nach ca. 5 km hört man schon das plätschern der Holzbach. Nun ist das Highligt der Tour, die Holzbachschlucht, nicht mehr weit. Auf einem schmalen Pfad wandern Sie einen Teil der Tour auf der Trasse des WesterwaldSteigs in Richtung des Hofguts Dapprich. Am Ausgang der Holzbachschlucht erwartet Sie eine absolute Seltenheit: Den Privatfriedhof der Familie Schneider; den Besitzern von Hof Dapprich. Im Hofcafé haben Sie noch die Möglichkeit sich zu stärken bevor es in Richtung Seck weiter geht. Hoch hinauf geht es anschließend auf die Panoramaplattform der St. Michael-Josef-Kapelle. Über weite Wiesenpassagen, vorbei am Irmtrauter Kreuz gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Sicherheitshinweise

  • Festes Schuhwerk
  • Witterungsangepasste und zweckmäßige Kleidung

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Ausreichende Verpflegung mitnehmen, da es nur wenige Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg gibt.

Tipps

Highlight der Wäller Tour ist die wildromantische Holzbachschlucht bei Gemünden.

Literatur

Wanderkarte-Leporello Wäller Touren, GPS-genaue Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, Straßennamen und Höhenprofilen, Kartengröße (B x H): 20 Kartenseiten à 18 x 20 cm, 9 red. Seiten, 6,95 € - Die Wanderkarte und das -buch erhalten Sie im Westerwald-Shop unter www.westerwald-shop.info!

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner