Deutschland

Wanderung

RWW 4: Hadamar

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 6,1 km
Aufstieg 58 hm
Abstieg 58 hm
Dauer 1,6 h
Höchster Punkt 215 hm
Tiefster Punkt 157 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Vom Startpunkt aus folgt der Weg zunächst dem RWW 2 am großen Fischteich entlang, ehe man dem Wegweiser nach rechts auf einen befestigten Wirtschaftsweg parallel zum Wald folgt. Für ca. 400 Meter verläuft der Weg auf der Hundsänger Straße, ehe man schließlich diese überquert und auf einen Feldweg gelangt. Der Name des hiesigen Landsteiner Hofs weist auf den Landstein hin, der unweit von hier die Grenze zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz anzeigte. Man biegt rechts ab und kommt am „Schnepfenhäuser Hof“ vorbei. Einst einer der herrschaftlichsten Höfe in der Hadamarer Gemarkung ist dieser heute ein Teil der Vitos-Klinik. Anschließend gelangt man zu einem Kriegerdenkmal in Form eines Basaltkreuzes. Hier, an der Ostseite der vor einem liegenden „Hoheholzkapelle“, wurden nach der Schlacht bei Leipzig im Winter 1813/14 hunderte von Soldaten, die im Hadamarer Lazarett an Typhus starben, in Massengräbern beigesetzt. Vor der 1699 von Fürst Franz Alexander erbauten Kapelle bietet sich die Gelegenheit für eine Rast. Vor ihrer Errichtung befand sich an dieser Stelle ein Bildstock, der viele Jahre das Ziel von Flurprozessionen war. Weiter führt der Weg am Friedhof der Gedenkstätte am Mönchsberg vorbei, wo im Zuge der Euthanasie-Verbrechen des zweiten Weltkriegs rund 14.500 Menschen ermordet wurden. Die Gedenkstätte erinnert an die Opfer und leistet wertvolle historische Aufklärung und politischen Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Rahmen von begleitenden Rundgängen, Projekt- und Studientagen, Theaterworkshops, sowie themenbezogenen Kulturveranstaltungen. Man überquert nun wieder die Landstraße und gelangt schließlich über einen schönen von Birken gesäumten Weg zum Ausgangspunkt zurück.

Kurzbeschreibung

Große Runde um den Fischweiher und "Schnepfenhausen" herum.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zugverbindung zum Bahnhof Hadamar.

Parken

Parkplätze sind am Schwimmbad am Hexenschluchtweg in Hadamar vorhanden.

Sicherheitshinweise

Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.

Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben

Ausrüstung

Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

Tipps

Besuchen Sie die Gedenkstätte auf dem Mönchberg, die an die Opfer der Euthanasie Verbrechen in der NS-Zeit erinnert.

Ziel

Parkplatz am Freibad im Hexenschluchtweg

Start

Parkplatz am Freibad im Hexenschluchtweg

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner