Deutschland

Wanderung

Marienstatt - Klosterspaziergang

Streckenprofil

Schwierigkeit
Leicht
Länge / Distanz 1,6 km
Aufstieg 19 hm
Abstieg 22 hm
Dauer 0,5 h
Höchster Punkt 252 hm
Tiefster Punkt 234 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Wir starten unseren kleinen Spaziergang an der bekannten Zisterzienserabtei Marienstatt. Die Abtei wurde 1222 von Zisterziensermönchen im Tal der Großen Nister gegründet. Es ist ein heiliger Ort und ein spiritueller Mittelpunkt der Region. Das landschaftliche Umfeld ist von der Geschichte und der Wirtschaftstätigkeit der Zisterziensermönche geprägt.

Die Schönheit des Nistertales und die Vielfalt der Natur verleihen Marienstatt und der umgebenden Kulturlandschaft eine besondere Attraktivität. Diese Landschaft entdecken wir auf unserem Rundweg und lernen die damaligen Arbeiten der Mönche genauer kennen.

An sieben Stationen erfahren wir eine Vielzahl von Themen rund um die Marienstatter Klostergeschichte, Kulturlandschaft und Natur. Nach dem Spaziergang lassen wir unsere Seele im wunderschönen Klostergarten baumeln und genießen die Blütenpracht.

Kurzbeschreibung

Ein schöner, leichter Spaziergang in reizvoller Landschaft mit vielen Naturerlebnissen rund um die Zisterzienserabtei Marienstatt.

Anfahrt

Von Hachenburg (Südosten): Über die L288 auf die B413 und auf die B414 in Richtung Altenkirchen. B414 an erster Möglichkeit nach rechts auf K21 verlassen und dieser Straße folgen.

Von Altenkirchen (Westen): Über die B414 fahren. Hinter Müschenbach nach links auf die K21 in Richtung Marienstatt abbiegen und dieser Straße folgen.

Von Bad Marienberg (Osten): Über die B414 fahren und diese an der Ausfahrt Richtung Nister verlassen. Der L288 bis zur Abbiegung in Richtung Marienstatt folgen und dann auf K21 abbiegen. Direkt die nächste wieder links abbiegen um auf K21 zu bleiben.

Von Betzdorf (Nordosten): Über die L288 bis zur Abbiegung auf K21 in Richtung Marienstatt folgen. Direkt die nächste wieder links abbiegen um auf K21 zu bleiben.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 408 von Hachenburg bis nach Hattert und von dort aus mit der Buslinie 415 bis nach Marienstatt.

Taxiunternehmen:
Taxi Schmidt GbR: Hachenburg, Telefon: 02662/6119 oder 02662/6688
Taxi Uwe Bischoff: Hachenburg, Telefon: 02662/944444
Taxi Kappi-Tullius: Hachenburg, Telefon: 02662/939390

Parken

Marienstatt: Kostenfreier Wanderparkplatz in Marienstatt, 57629 Marienstatt

Wegbeschreibung

Wir beginnen unseren Spaziergang an der Zisterzienserabtei Marienstatt. Von dort aus gehen wir in Richtung der Großen Nister, die wir an der historischen Nisterbrücke überqueren. Weiter geht es rechts rein in den Auenwald. Im Auenwald folgen wir dem Lauf der Großen Nister, bis wir an das aus Naturstein gefertigte Wehr kommen. Der Weg führt uns an einer Lehmgrube vorbei, wo eine leichte Vertiefung im Bodenrelief auf den ehemaligen Lehmabbau hinweist. Nach einem kurzen Anstieg haben wir einen tollen Ausblick in das Tal der Großen Nister und die Kroppacher Schweiz. Kurz vor dem Ende unseres Spaziergangs kommen wir am Felsenstübchen vorbei, wo einst zwei Burgen standen.

Sicherheitshinweise

  • Trage festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die dich vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

  • Nimm ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

  • Bitte ziehe auf dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche dir ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.

  • Solltest du auf bestimmten Wegabschnitten der Meinung sein, dass diese für dich nicht begehbar sind, dann solltest du diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art musst du rechnen, wenn du eine Wanderung unternimmst.

  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, solltet du aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Tipps

Entspanne nach dem schönen Spaziergang in dem liebevoll angelegten Klostergarten mit seiner wunderschönen Blütenpracht.

Ziel

Zisterzienser Abtei Marienstatt, 57629 Streithausen

Start

Zisterzienser Abtei Marienstatt, 57629 Streithausen

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner