Deutschland

Wanderung

Kirchen (Sieg): Burgenwanderweg - Rund um die Freusburg

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 15,1 km
Aufstieg 344 hm
Abstieg 344 hm
Dauer 4,5 h
Höchster Punkt 356 hm
Tiefster Punkt 187 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Rechts der Sieg vorbei an der bedeutenden Kobaltgrube "Am Alexander" (18. Jhd.) machst Du Dich auf den Weg zur mittelalterlichen Freusburg. Genieße die einmaligen Aussichten von der Alexanderhöhe (schönster Blick auf Kirchen), vom Friedenskreuz ins Asdorftal sowie Brühlkopf ins Siegtal - dabei hast Du stets die alten Mauern der Freusburg im Blick und näherst Dich ihr an. Nutze den Weg zum Burgtor und lasse die Freusburg in traumhafter Lage weit über der Sieg auf Dich wirken und damit Dein ganz persönliches Ritterabenteuer lebendig werden!

Der Burgenwanderweg wird betreut durch die Wanderfreunde "Siegperle" Kirchen (Sieg) e. V. (Mitglied im Deutschen Volkssportverband). Wanderer, die zudem eine offizielle Wertung für das Deutsche Volkssportabzeichen erhalten möchten, können ihre Startkarten direkt im Cafe "Schneiders Bäckerei", Bahnhofstraße 15, Kirchen, neben dem Bahnhofsgebäude zum Preis von 3,00 € erwerben und erhalten nach absolvierter Wanderstrecke dort auch ihre Wertungsstempel.

Kurzbeschreibung

Die mittelalterliche Freusburg thront über dem Siegtal - Ein Rundweg mit Aussichtgarantie ins Sieg- und Asdorftal, auf den Kirchener Stadtkern und zur Burg (heute Jugendherberge).

Anfahrt

Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt über die Bundesstraße B62 zwischen Siegen und Kirchen. In die Bahnhofstraße einfahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn (RE9 - Rhein-Sieg-Express) oder Bus bis zum Bahnhof Kirchen (Sieg).

Parken

Großer kostenfreier P+R-Parkplatz in der Bahnhofstraße hinter dem Netto-Markt (Bahnhofstraße 21) direkt gegenüber des Bahnhofes Kirchen.

Wegbeschreibung

Du startest direkt am Bahnhof Kirchen (Restaurant Casa/Cafe Schneiders Bäckerei) und folgst der braunen Markierung mit dem Logo des Burgenwanderweges. Zunächst wanderst Du parallel zum Ruhr-Sieg-Radweg (weitere Infos unter www.ruhr-sieg-radweg.de) über eine ehem. Bahntrasse, wobei Dein Blick von der Brücke aus auf den Fluss Sieg in der Naturregion fällt und biegst anschließend nach rechts unten in eine kleine Parkanlage ab. Im weiteren Verlauf begleitet Dich linkerhand die Sieg und Du erreichst das Stollenmundloch der ehemaligen, bedeutenden Kobaltgrube "Am Alexander" (18. Jhd.). Ein kleiner Anstieg führt Dich zur Alexanderhöhe (258 m) mit sehenswerter Wanderbank und dem tatsächlich schönsten Panoramablick auf das Zentrum der Stadt Kirchen mit den beiden herausstechenden Gotteshäusern.

Du lässt den so genannten Molzberg nun hinter Dir, streifst oberhalb den Kirchener Stadtteil "Riegel" und machst Dich bergab über einen schmalen, kurzen Steig in Richtung Wehbach auf. Du überquerst den Asdorfbach, durchwanderst die kleine Wohnbebauung "Hof Niederasdorf", nach welcher sich Dein Wanderpfad zur nächsten Aussicht hinaufschlängelt, dem neun Meter hohen Friedenskreuz (249 m) mit Blick auf Wehbach und ins Asdorftal. Du gönnst Dir eine kleine Pause an dem schönen, schattigen Plätzchen, ehe Deine Wandertour über verwunschene Pfade zum Brühlkopf (349 m) weiterführt.

Auf dem Panoramaweg zwischen dem Brühlkopf und Freusburg sowie unterhalb vom Hof "Auf der Hub" schweifen Deine Blicke immer wieder in das schöne Siegtal und Du erhaschst dabei auch einige interessante Aussichten zur Burg selbst. Nach einer kleinen Schleife um das Gelände der bekannten ehem. Grube Wilhelmine, welches sich unmittelbar vom Wanderweg aus mit bloßem Auge aber nicht wirklich erahnen lässt, gelangst Du zu den ersten Häusern von Freusburg. Über einen öffentlichen Spielplatz und rechts vorbei an einem Sport- und Multifunktionsplatz näherst Du Dich den alten Gemäuern der Freusburg an.

Vor dem Burggraben geht`s dann links (bitte nicht in den Burggraben absteigen!) und rechts an einem Parkplatz vorbei. Du hast nun das Highlight Deiner heutigen Wanderung erreicht, die mittelalterliche Freusburg (heute Jugendherberge). Dazu solltest Du an dieser Stelle unbedingt vom Wanderweg nach rechts zum Burgtor abbiegen, um Dir Burganlage einschließlich Innenhof näher anzusehen (Außenbesichtigung ist möglich, insofern aufgrund von Gruppen bestimmte Bereiche nicht geschlossen sind). Lasse auch den traumhaften Ausblick ins Siegtal auf Dich wirken, so kommst Du schnell zur Erkenntnis, dass hier nicht nur die Jugend ihren Urlaub gerne verbringt. Die Jugendherberge bietet sich als Unterkunft und idealer Standort für Ausflüge und Wanderungen in der Region geradezu an. Weitere Infos finden sich unter www.freusburg.jugendherberge.de. Auf Deiner Rücktour zur Wanderstrecke entdeckst Du das "Cafe auf der Burg" in der Burgstraße 19, hier empfiehlt es sich, wer einkehren möchte, sich unter Telefon 02741/931583 im Voraus anzumelden (auch Gruppen machen hier gerne Station).

Du setzt Deine Wanderung vorbei am Cafe auf der Burg und durch ein Tor der einstigen Burgmauer fort, in deren unmittelbarem Anschluss Du der Burgstraße hinab bis zum Otto-Pfeiffer-Museum/Dorfbrunnen und weiter zur Ev. Kapelle Freusburg folgst. Anschließend lernst Du noch die Ausläufer des riesigen Giebelwaldes kennen, ehe Du unten im Siegtal ankommst. Über die Freusburgermühle und durch die Siegauen gelangst Du wieder zurück an Deinen Ausgangspunkt, den Bahnhof Kirchen. Hier kannst Du Dich mit leckeren Speisen und kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen sowie Eis stärken - die Gastronmie am und im Umfeld des Bahnhofes freut sich auf Deinen Besuch und bewirtet Dich gerne!

Sicherheitshinweise

  • Solltest Du bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Dich nicht begehbar sind, dann solltest Du diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art musst Du rechnen, wenn Du eine Wanderung unternimmst.
  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, solltest Du aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Ausrüstung

  • Trage festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Dich vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nimm ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte zieh dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Dir ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.

Tipps

Von der Alexanderhöhe (260 m über NN) mit attraktiver Wanderbank bietet sich der schönste Panoramablick auf die Stadt Kirchen (Sieg) - zum Genießen!

Literatur

Topographische Karte 1:25:000, Wandern im nördlichen Westerwald, Blatt 3, Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo)

Ziel

Bahnhof Kirchen, Bahnhofstraße 15, 57548 Kirchen (Sieg)

Start

Bahnhof Kirchen, Bahnhofstraße 15, 57548 Kirchen (Sieg)

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner