Deutschland

Wanderung

Wander-Rundweg Grenzau vom "Dicken Baum" / Genusstour 2

Streckenprofil

Schwierigkeit
Mittel
Länge / Distanz 7,9 km
Aufstieg 132 hm
Abstieg 132 hm
Dauer 2,5 h
Höchster Punkt 313 hm
Tiefster Punkt 190 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Der Weg führt vom Wanderparkplatz "Dicker Baum" entlang des Brexbaches über einen schmalen "Raubritterpfad" oberhalb des Stadtteiles Grenzau. Die Burg Grenzau (geöffnet von April bis September am Samstag, Sonntag und feiertags von 11 bis 13 Uhr. Infos gibt es unter Tel. 02624-5200), der Kaiserstuhl und die Osters-Mühle sind nur einige Wegepunkte, dies es wert sind, dass Du eine Rast einlegst. Insbesondere auf dem Rückweg durch den Stadtteil Grenzau findest Du auf dem Themenweg Grenzau entlang des Weges etliche Kunstwerke, die die Interessengemeinschaft mit erklärenden Hinweistafeln versehen hat.

Alljährlich am zweiten Sonntag im August findet hier ein Handwerkermarkt am Fuße der Burg statt. Infos dazu findest Du unter www.kannenbaeckerland.de.

Kurzbeschreibung

Der Wanderweg führt durch den idyllischen Stadtteil Grenzau mit seinen Fachwerkhäusern durch das Brexbachtal an der Burg Grenzau vorbei. Aktuelle ist der Weg noch nicht offiziell mit einem Wegelogo markiert.

Anfahrt

Von der Autobahnabfahrt A48 - Höhr-Grenzhausen folgt man der Straßenbeschilderung in den Stadtteil Grenzau und fährt durch den Stadtteil. Am Ende der Straße ist rechts am "Dicken Baum" ein kostenfreier (Wander)-Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Haltestelle Ransbach Kirche mit Bus 461 bzw. 462 nach Höhr-Grenzhausen (Haltestelle Schulzentrum) und weiter mit der Linie 319 zur Haltestelle Bahnhof Grenzau/Kammerforst. Frühste Verbindung ab Ransbach Kirche 5:50 Uhr.

Ab Haltestelle Bahnhof Grenzau/Kammerforst mit Bus 319 nach Höhr-Grenzhausen (Haltestelle Polizei) und weiter mit der Linie 462 bzw. 485 Richtung Ransbach. Letzte Verbindung 17:53 Uhr.

Von Montabaur aus kann man mit der Linie 462 nach Höhr-Grenzhausen fahren.

Die Busverbindungen können tagesaktuell unter www.bahn.de abgerufen werden.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten in Grenzau (Empfohlene Adresse zur Eingabe im Navi: Brexbachstraße, 56203 Höhr-Grenzhausen)

Wegbeschreibung

Der Weg führt vom Wanderparkplatz "Dicker Baum" ein paar Meter entlang der Straße zum ehemaligen Bahnhof Grenzau. Nach Überqueren der Gleise (aktuell fährt kein Zug auf der Strecke) geht es links in einen Wanderweg in Richtung Ortsmitte Grenzau. Nach gut einem Kilometer steigst Du rechts steil einen schmalen Pfad hoch und wanderst oberhalb des Stadtteiles und dem Hotel Zugbrücke Grenzau-Komplex auf dem Raubritterpfad bis zum Friedhof Grenzau. Hier geht es rechts auf einer asphaltierten Straße ein paar Meter bergauf. In der Rechtskurve wanderst Du geradeaus zur Burg Grenzau, die links über ihr trohnt.

Jetzt bist Du auf einem schönen Waldweg, dem Du nun lange folgst. Nach etwa einem Kilometer in einer leichten Rechtskurve befindet sich der "Kaiserstuhl". Es handelt sich um einen tollen Aussichtspunkt mit einer Bank. Von dort kann man über das herrliche Brexbachtal blicken.

Nach etwa einem guten Kilometer weitet sich der Weg und man biegt im Kurvenbereich links ab und folgt dem Weg bergab. Geradeaus geht es hoch nach Nauort/Alsbach. Jetzt kann man sich "erholen" und folgt dem Weg etwa 1,5 km. Dann biegt man links in einen schmalen Weg ein, der weiter bergab in Richtung Gleise und Brexbach führt. Beides überquerst Du und kommst oberhalb auf einen Weg. Diesem folgst Du links wieder zurück in Richtung Grenzau. Nach gut einem Kilometer kommst Du an der ehemaligen Osters-Mühle vorbei, die heute als Privathaus genutzt wird. Nach weiteren 400 m, die Du den Weg einfach weiter wanderst, erreichst Du den idyllischen Stadtteil Grenzau. Hier folgst Du der Straße. Diese führt am Hotelkomplex des 4-Sterne superior Hotel Zugbrücke Grenzau vorbei. Von dort sind es dann noch etwa 1.000 Meter und Du bist wieder am Ausgangspunkt des Rundweges.

Sicherheitshinweise

Trage festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die dich vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt. Bitte ziehe dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche dir ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben. Nimm ausreichend Flüssigkeit mit, es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art musst du rechnen, wenn du eine Wanderung unternimmst. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, solltest du aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Ausrüstung

Es handelt sich um einen Weg mit mittlerem Schwierigkeitsgrad, der mit festem Schuhwerk problemlos zu laufen ist.

Tipps

Nimm dir eine paar Minuten Zeit und genieße am Kaiserstuhl die herrliche Aussicht über das Brexbachtal.

Literatur

Der Wegeverlauf findet man auch im Flyer "Brexbachschluchtweg- Wällertour". Erhältlich im Internet zum Download unter www.kannenbaeckerland.de.

Ziel

Wanderparkplatz "Dicker Baum"- K117, Einfahrt Brexbachstraße

Start

Wanderparkplatz "Dicker Baum"- K117, Einfahrt Brexbachstraße

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner