Deutschland

Wanderung

RWW 10: Oberzeuzheim/Naturpark Heidenhäuschen

Streckenprofil

Schwierigkeit
Schwer
Länge / Distanz 7,3 km
Aufstieg 182 hm
Abstieg 182 hm
Dauer 2,0 h
Höchster Punkt 385 hm
Tiefster Punkt 204 hm

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner

Beschreibung

Start: Mehrzweckhalle Oberzeuzheim

Über Grabenstraße, Mittelstraße und Weyerer Weg gelangt man an das Ortsende von Oberzeuzheim. Auf einem gut befestigten Wirtschaftsweg geht es an Aussiedlerhöfen vorbei zur Landstraße. Dieser folgt man links für ca. 100m, ehe man (wieder links) das Waldgebiet betritt. Dem geraden, aufsteigenden Weg folgt man bis zu einer Wegspinne, die wiederum weitere Wanderwege ausweist. Hier folgt der Rundwanderweg dem zweiten Weg links bis zum Hinweisschild „Heidenhäuschen“. Ab hier geht es auf einem schmalen, naturbelassenen Pfad, der sich zwischen den Stämmen urwüchsiger Buchen und bizarr geformter Basaltfelsen hindurchschlängelt, hinauf bis zum höchsten Punkt des Naturschutzgebietes (ca. 390 m). Vom Basaltplateau aus (hier steht man auf Überresten eines keltischen Ringwalls) bietet sich ein grandioser Blick auf das Elbbachtal von Westerburg bis Limburg. Die gewaltige Felsengruppe regte schon immer die Fantasie der Einheimischen an. Viele Sagen und Legenden handeln von dieser Kultstätte. Erläuterungen zur Entstehung und Geschichte können auf einer Tafel an der Schutzhütte nachgelesen werden. Der Abstieg führt durch einen stillen, mit Farnkräutern durchsetzen Laubwald zurück zu einem befestigten Waldweg. An der bekannten Wegspinne weist die Markierung zur Wallfahrtstätte „Sieben Schmerzen“ die vermutlich schon im 14. Jahrhundert von Marienstätter Mönchen an einer Waldquelle gegründet wurde. Den beliebten Wallfahrtsort schmückt eine kleine Marienstatue im Frühbarockstil, unter deren Bildstock die Quelle neu eingefasst ist. Im Zuge der Neugestaltung 1968/69 wurde die Anlage erweitert und die verwitterten Kapellchen mit heimischem Basalt verkleidet und mit Dachabdeckungen versehen. Seit alters her finden im Mai und September Prozession aus den umliegenden Gemeinden statt. Der Weg zurück, vorbei am Grillplatz und Schützenhaus zum Ausgangspunkt, lässt sich über den Sportplatz abkürzen.

Kurzbeschreibung

Der Rundwanderweg Nr. 10 startet an der Mehrzweckhalle Oberzeuzheim und führt durch den Wald in den Naturpark Heidenhäuschen. Hier kann man die Wallfahrtstätte "Sieben Schmerzen" entdecken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Bahnverbindung nach Niederzeuzeuzheim ist vorhanden.


Eine Bahnverbindung nach Oberzeuzheim gibt es NICHT.

Parken

Parkplätze sind an der Mehrzweckhalle in Oberzeuzheim vorhanden.

Wegbeschreibung

Von der Mehrzweckhalle in Oberzeuzheim geht es hinaus aus dem Ort bis zum Waldeingang an der Landstraße. Von dort führt der Weg bis zum "Heidenhäuschen" und nach einer Schleife wieder nach Oberzeuzheim zurück.

Sicherheitshinweise

Die Schleife hoch zum Heidenhäuschen ist aufgrund der Wegbeschaffenheit nicht für Fahrräder, Rollstühle o.ä. geeignet.

Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.

Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Ausrüstung

Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

Tipps

Am höchsten Punkt des Naturschutzgebietes (ca. 390 m) hat man einen grandiosen Blick auf das Elbbachtal von Westerburg bis Limburg. Die Rasthütte erlaubt zudem ein gemütliches Picknick.

Ziel

Mehrzweckhalle Oberzeuzheim

Start

Mehrzweckhalle Oberzeuzheim

Weitere Informationen & GPX-Download

Hinweis

Im Tourenplaner informieren wir dich unter dem Reiter „Aktuelle Infos“ über temporäre Wegeverlegungen, Sperrungen und Umleitungen.

zum Tourenplaner