Unterkünfte finden

Von der Wied über den Raiffeisen-Turm auf dem Beulskopf zur Sieg

Start: Bahnhof Altenkirchen
Ziel: Bahnhof Au (Sieg)
Schwierigkeit: mittel
Länge: 30,1 km

Wegbeschreibung: Ab dem Bahnhof Altenkirchen folgt die Radroute auf den ersten zwei Dritteln überwiegend dem gut ausgeschilderten Altenkirchener Rundwegnetz. Zunächst geht es vor dem Bahnhof links der Route 5 folgend zu einem Links-Abzweig über die Schienen (0,9 km) auf einen Weg durch das wiesengesäumte Wiedtal mit schmaler Brücke und weiter am Ortsrand von Almersbach vorbei nach Schöneberg und Neiterschen. Im nächsten Ort Neitersen folgen wir auf 0,6 km der Innerorts-Bundesstraße mit Radstreifen (5,8 km), bevor es langgestreckt im Tal des kleinen Birnbaches im stetigen, lange kaum merklichen Anstieg auf der ruhigen Kreisstraße K 15 durch Hemmelzen (9,0 km) nach Birnbach (10,5 km) geht. Hier ist die erste Kuppe des heutigen Tages erreicht und auf den letzten 500 m durch den Ort ist es doch deutlich ansteigend. Ab der Ortsmitte können wir bis Hamm und Au (Sieg) der neuen Radwegbeschilderung folgen, die mit Nah- und Fernzielen sowie Kilometerangaben bis nach Hamm leitet. In flotter Fahrt rollen wir bergab nach Wölmersen, wo noch vor dem Ortsanfang die Route 5 geradeaus verlassen wird. Den Ort geradeaus queren, an der Kirche rechts und am Ortsende geradeaus in den Wald (13,0 km). Durch eine Wiesensenke geht es weiter nach Heupelzen und zum kleinen Ort Beul, wo der Raiffeisenturm wenige hundert Meter entfernt zum Besteigen wartet (15,8 km). Hier ist der höchste Punkt und die Wasserscheide zwischen Sieg und Wied erreicht. Weiter geht es auf asphaltiertem Wirtschaftsweg übers Feld und durch Wald am Ortsrand von Hilgenroth vorbei zur Kreisstraße K 140 mit Abzweig zum ehemaligen Kloster Marienthal (20,3 km). Auf schmalen, ruhigen Kreisstraßen führt die Route weiter nach Racksen und hinab ins Tal des kleinen Seelbaches (23,4 km), an dem entlang wir für 3 km einen herrlichen Talweg genießen – als Vorbereitung für den letzten, anstrengenden Aufstieg nach Hamm mit einladender Ortsmitte (27,7 km) und Raiffeisenmuseum. Die letzten 2,5 km rollt es wie von allein ins Siegtal hinab und über die Sieg zum Bahnhof Au (Sieg).

Sehenswürdigkeiten: Altenkirchen · Almersbach: evangelische Pfarrkirche · Hemmelzen: Erzstollen „Glückauf“ · Birnbach: romanische Kirche aus dem 11. Jhd. (ältestes Fachwerkhaus im nördlichen Westerwald) · Raiffeisen-Turm (35 m hoch, 177 Treppenstufen, 300 m abseits) auf dem Beulskopf mit Westerwald-Rundumsicht · Ehemaliges Kloster und Wallfahrtskirche Marienthal (0,7 km abseits) · Hamm/Sieg: Raiffeisenmuseum


Bus & Bahn: Tel. +49 (0) 64 31 / 5845 -13 · www.hlb-online.de