Deutschland

Radtour

Radtour Südlicher Westerwald: eine schöne Fahrt für Anspruchsvolle

Routeprofiel

Moeilijkheid
Zwaar
Lengte / afstand 58,7 km
Opstijging 599 hm
Afdaling 545 hm
Duur 4,8 h
Hoogste punt 370 hm
Laagste punt 64 hm

Opmerking

In de routeplanner informeren we je over tijdelijke routewijzigingen, afsluitingen en omleidingen onder het tabblad "Actuele informatie".

Naar de tourplanner

Beschreibung

Die Region um Höhr-Grenzhausen und darüber hinaus wird Kannenbäckerland genannt, denn hier fand man einst die größten Tonvorkommen in Europa. Daraus wurde das bekannte grau-blaue Westerwald-Geschirr hergestellt. Ich nehme mir daher Zeit und besuche das Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen. Einige Kilometer weiter sehe ich Angler, die ihr Glück am Erlenhofsee am Ostende von Ransbach-Baumbach versuchen. Richtung Montabaur grüßt mich schon von Weitem das gelbe Schloss, das Wahrzeichen der Stadt. Es dient heute als Schulungsort und Hotel. Noch in Montabaur komme ich an dem Sauerbrunnen vorbei, dessen Wasser trinkbar ist. Es schmeckt ein wenig säuerlich, weil es reichlich Kohlensäure und Eisen enthält. In Wirzenborn wartet ein besonderes Highlight: das Motorradmuseum, das Schätze aus sieben Jahrzehnten präsentiert. Noch bevor ich Großholbach erreiche, stoße ich auf Bildches Eich, eine Kapelle, die ein altes Denkmal beherbergt. Der weitere Weg führt mich in südöstlicher Richtung durch schöne Kultur- und Naturlandschaften bis nach Limburg an der Lahn mit seinem Dom.

Kurzbeschreibung

Dieser Weg führt mich von Vallendar ostwärts bis nach Limburg. Ich lerne nicht nur eine herrliche Natur, sondern auch etliche Sehenswürdigkeiten kennen. Die Tour fordert mich, denn es gibt einige Anstiege.

Anfahrt

Vallendar: Über A48 bis Ausfahrt 11-Bendorf/Neuwied, weiter auf B42 Richtung Koblenz-Ost/Vallendar

Höhr-Grenzhausen: Über A48 bis Ausfahrt 12-Höhr-Grenzhausen

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Rechte Rheinstrecke (Wiesbaden - Koblenz - Bonn): Vallendar
  • Hessische Landesbahn (Limburg - Westerburg - Au/Sieg): Limburg, Staffel, Elz
  • Hessische Landesbahn (Limburg - Montabaur - Siershahn): Limburg, Staffel, Niedererbach, Girod, Montabaur, Wirges
  • Lahntalbahn (Koblenz - Bad Ems - Limburg - Wetzlar - Gießen): Limburg

Wegbeschreibung

Die knapp 60 Kilometer lange Tour startet am Bahnhof von Vallendar. Ich fahre Richtung Marktplatz, biege links ab, umfahre den Friedhof und schlängle mich aus dem Rheintal hinauf in den Westerwald Richtung Norden und Höhr-Grenzhausen. Auf dieser ersten Etappe fehlt die Markierung. Ab Höhr-Grenzhausen werde ich durch Hinweisschilder weitergeleitet. Ich umfahre den Stadtteil Grenzhausen sowie den Autobahnanschluss und nähere mich mit einem weiteren kleinen Anstieg hinter Hilgert dem Ort Ransbach-Baumbach. Richtung Ebernhahn überquere ich die A3 und komme bei leicht abschüssiger Strecke nach Wirges. Von hier aus gelange ich auf südöstlicher Strecke nach Montabaur. Die Tour bringt mich nun in den Nassauer Naturpark, wo ich Großholbach südlich streife und in Kleinholbach ankomme. Zwischen Nomborn und Nentershausen wartet ein weiterer Anstieg. Dann geht es über eine längere Zeit leicht bergab Richtung Elz und Limburg an der Lahn. Zwischen Elz und Limburg fehlt ebenfalls die Markierung, doch lässt sich der Zielort gut finden.

Sicherheitshinweise

Sehr gute Kondition erforderlich.

Ausrüstung

Für Taschen und Rucksäcke bietet bei einer Fahrradtour nicht nur der Rücken Platz – das Gewicht der Ausrüstung sollte am besten auf mehrere Körper- und Radteile verteilt werden. Fahrtwind, Regen oder Sonne können auf dem Rad zu ganz unterschiedlichen Temperaturempfindungen führen – eine Erkältung kann mit einer professionellen Fahrradbekleidung am besten vermieden werden. Man sollte auf einer mehrtägigen Tour immer passende Wechselkleidung zur Hand haben, um für jede Eventualität gewappnet zu sein. Neben anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen sollten die nötige Werkzeuge und Reparaturutensilien nicht vergessen werden. Bei hohem Tempo ist man auf einer Fahrradtour schnell mal falsch abgebogen: Zur Orientierung dienen traditionelle und moderne Hilfsmittel wie eine Radkarte oder ein GPS-Gerät. Mit dabei haben sollte unbedingt auch immer ein kleines Notfallset.

Tipps

Trinkbecher für den Sauerbrunnen mitnehmen! Außerdem lassen sich die Töpfer der vielen Keramikbetriebe in Höhr-Grenzhausen gern bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Literatur

Kombi-Flyer Rad/Wandern, hier kostenfrei erhältlich!

Meer informatie & GPX downloaden

Opmerking

In de routeplanner informeren we je over tijdelijke routewijzigingen, afsluitingen en omleidingen onder het tabblad "Actuele informatie".

Naar de tourplanner