Hamm-Sieg

Veranstaltung

Abschlusskonzert der Raiffeisenwoche

Werke der Romantik - Schubert, Schumann und Strauß als Finale

Zur Veranstaltung

Aktuelle Informationen

Der Eintritt ist frei, Spenden für den Förderverein Altenzentrum Hamm/Sieg Friedrich Wilhelm Raiffeisen e. V. erbeten

Beschreibung

Schubert, Schumann, Strauß und Co.... Werke der Romantik in der evangelischen Kirche in Hamm (Sieg)

Sopranistin Manuela Meyer und Pianistin Natalia Nazarenus bringen die Romantik in die Evangelische Kirche in Hamm (Sieg) mit Werken von Schubert, Schumann, Strauß u.a. Nach dem Konzert lassen wir gesellig bei Raiffeisenweinen und Raiffeisenbrothäppchen den Tag/die Woche ausklingen.

Der Eintritt ist frei, Spenden für den Förderverein Altenzentrum Hamm/Sieg Friedrich Wilhelm Raiffeisen e. V. erbeten

Lieder von Liebe und Schmerz

Die Epoche der Romantik verbindet man mit Gefühlen wie Sehnsucht, Liebe, Mystik, Hinwendung zur Natur, Rückzug in Fantasie und Traumwelten. Der Einzelne zieht sich zurück von der äußeren Welt in seine innere Gefühlswelt.

Das Kunstlied erlebte in der Romantik seinen Höhepunkt. Franz Schuberts Lieder stellten einen Höhepunkt der Geschichte der Liedkomposition dar, er schafft eine enge Verbindung zwischen Wort und Ton, indem zusätzlich zur Gesangsmelodie auch die Klavierbegleitung entscheidend die Ausdeutung des Textes befördert. Vertonungen von Lyrik sind charakteristisch. Robert Schumann entwickelt dann die Klavierstimme zum gleichberechtigten Part neben der Gesangstimme.

In diesem Konzert widmen sich Meyer und Nazarenus romantischen Liedern zu den Themen Liebe und Schmerz, die von den romantischen Komponisten auf unterschiedliche Art und Weise aufgegriffen werden. Mal wird der Schmerz, der Liebeskummer und die Todessehnsucht des Wanderers beschrieben, der von seiner Geliebten verlassen wurde und durch die kalte Winterlandschaft wandert, ohne Ziel und schmerzerfüllt. Mal wird das Liebesglück und die Höhen und Tiefen einer unerfüllten Liebe oder einfach nur die Sehnsucht nach Liebe musikalisch ausgedrückt. 

Vita:

Die Sopranistin Manuela Meyer absolvierte ihre sängerische Ausbildung bei Renate Lücke-Herrmann (Uni Siegen), Maria Jonas (Folkwang Hochschule Essen), Prof. Edith Ostendorf (Köln) und Prof. Barbara Schlick (Musikhochschule Wuppertal) mit Diplom in Gesangspädagogik und künstlerischem Fach Gesang.

Von 2002-2007 war sie festes Mitglied im Ensemble der Oper Dortmund und wirkte an zahlreichen Opern-, Operetten-, und Musicalproduktionen mit. Sie gestaltete zahlreiche Konzerte, Liederabende und Festivals im In- Ausland mit und war Stipendiatin des Richard- Wagner Verbands. Sie absolvierte Meisterkurse für Operndarstellung in Montepulciano und München, ebenfalls mit Stipendien.

Sie ist Gesangspädagogin im Unterrichts- und Stimmbildungsbereich und arbeitet vielfach als Dozentin, als Studienrätin im Fach Musik und als Dozentin für Gesang an der Uni Köln.

Seit 2018 arbeitet sie mit der Pianistin Natalia Nazarenus zusammen und gibt regelmäßige Lieder- und Salonkonzerte.

2019 sang sie die Rolle des Eichkron in der Uraufführung der Oper „Das Mooselfchen“ mit der Philharmonie Südwestfalen.

Seit 2021 gestaltet sie Online- Auftritte und ist Ensemblemitglied im professionellen, internationalen WE- Choir. Seit 2021 entwirft sie eigene musikalische Projekte und Liedkompositionen, tritt mit eigenen Konzertprogrammen auf und veranstaltet und organisiert zusammen mit ihrer Pianistin eine eigene Konzertreihe in Betzdorf.

Seit 2022 widmet sie sich wieder verstärkt dem Lied- und Oratoriengesang und ist damit regional und überregional zu hören.

Aktuell wird sie von Gesangsdozentin Isabel Lippitz aus Siegen sängerisch betreut.

Kurzbeschreibung

Werke der Romantik - Schubert, Schumann und Strauß als Finale

Kontakt und Anfahrt

Scheidter Straße 11 (im KulturHaus)
57577 Hamm (Sieg)